zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

Veranstaltungsberichte

Preisverleihung des DenkT@g-Wettbewerbs

Brüderpaar aus Berg gewinnt mit „Die grauen Busse – eine Reise ins Ungewisse“

28. Jan. 2011


In Berlin sind die Gewinner des DenkT@g-Wettbewerbs der Konrad-Adenauer-Stiftung bekannt gegeben worden. Christian und Felix Brauchle sind von Bundestagspräsident Prof. Norbert Lammert, der Schirmherr des Wettbewerbs ist, für Ihren Beitrag „Die grauen Busse – eine Reise ins Ungewisse“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden.

Die beiden 15 und 17 Jahre alten Brüder aus Berg setzen sich hierin mit dem „Euthanasie-Programm“ der Nationalsozialisten auseinander. Mit einer detaillierten historischen Recherche und dem Einsatz künstlerischer und öffentlicher Formen des Gedenkens gelingt es ihnen das Damals mit dem Heute ideal zu verbinden.

Stephan Kramer, Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland und Mitglied der DenkT@g-Jury zeigte sich überrascht von den „vielen wunderbaren Beiträgen“. Diese würden ihm Hoffnung geben, dass es „gar nicht so schlecht um die Erinnerungskultur in Deutschland bestellt ist, wie manchmal behauptet wird.“ Insgesamt hatten sich über 100 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet beworben.

Der DenkT@g fand bereits zum sechsten Mal statt und ist fester Bestandteil, Begriff und Markenzeichen des alljährlichen offiziellen Holocaust-Gedenktages am 27. Januar, der auf Initiative von Bundespräsident a. D. Roman Herzog zurückgeht. Junge Menschen zwischen 16 und 22 Jahren sind aufgerufen, eine Internetseite zum Thema Fremdenfeindlichkeit, Vertreibung oder Rechtsextremismus zu erarbeiten.

Neben dem Wettbewerb begleitet die Konrad-Adenauer-Stiftung den DenkT@g mit zahlreichen Veranstaltungen.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Herausgeber
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


zum Anfang springen