zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Auf dem Weg zur Inklusion

Zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in den G20-Ländern

Von Helmut Reifeld, Maria Michalk, Andrea Ellen Ostheimer, Thomas Birringer, Regina Atalla, Bruno Gaurier, Takashi Hashimoto, Alexander Lysenko, Caroline Gooding, Janet E. Lord


Sankt Augustin, 24. Feb. 2012
ISBN: 978-3-942775-35-5
Hrsg.: Helmut Reifeld, Maria Michalk

 
 

Über eine Milliarde Menschen, also etwa 15 Prozent der Weltbevölkerung, müssen mit einer Behinderung leben. Zwischen 110 und 190 Millionen Menschen leben mit schwereren Funktionseinschränkungen. Die UN-Behindertenrechtskonvention rückt die Themen Barrierefreiheit und gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung weltweit stärker in den Fokus. Mit dieser Publikation beleuchtet die KAS die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention in den G20-Ländern.

 
Vorwort
7
Einleitung
9
 
Argentinische Republik: Anhäufung von Programmen
Luis G. Bulit Goñi
13
Australien: Am Anfang eines langen Weges
Thomas Kaulisch
27
Brasilien: Behinderung synonym für Diskriminierung und Missachtung
Stella C. Reicher und Regina Atalla
45
China: Dynamisches Zusammenspiel von globalen und nationalen Entwicklungen
Pia Daniel
69
Deutschland: Prozess angestossen
Melanie Berger
91
Europäische Union – Entscheidend ist das Engagement der Mitgliedsstaaten
Andrea E. Ostheimer
111
Frankreich: Grösstenteils vom medizinischen Modell geprägt
Philippe Miet und Bruno Gaurier
127
Indien: Umfassende Gesetzgebung noch in der Schwebe
Sandeep Shastri
139
Indonesien: Ausserhalb der Heime kaum Unterstützung
Heppy Sebayang, SH
151
Italien: Erste vorsichtige Bemühungen in Richtung einer umfassenden Behindertenpolitik
Avv. Delia Ferri, Ph.D.
165
Japan: Mitgefühl keine langfristige Basis
Takashi Hashimoto
191
Kanada: Es muss noch viel getan werden
Ravi Malhotra
201
Republik Korea: Umsetzung in nationale Gesetzgebung
Miyeon Kim
213
Mexiko: Guter Wille und Umsetzungsprobleme
Hannah Elisabeth Kahler
229
Russland: Wachsendes Volumen an Haushaltsmitteln
Alexander Lysenko
243
Saudi-Arabien: Kein Platz im Selbstbild der Gesellschaft
Faleh bin Abdulla Al Hajeri, Sara-Ida Kaiser und Thomas Birringer
259
Südafrika: 27,5 Prozent aller Kinder zwischen null und vier Jahren behindert
Hisayo Chonabayashi, Reinette Popplestone, Leslie Swartz, Jeremy Opperman, Haruka Ueda
273
Türkei: Keine Aktivitäten zur Bewusstseinsbildung über BRK
Nejat Taştan
289
Vereinigtes Königreich: Vorbehalte und “Mildtätigkeits- oder Tragödienmodell der Behinderung”
Caroline Gooding
301
Vereinigte Staaten von Amerika: Vorbildliche Anti-Diskriminierungsgesetzgebung und Mangel an Beschäftigungsmöglichkeiten
Michael Ashley Stein und Janet E. Lord
319
 
Die Herausgeber und Autoren
329
 

Kontakt

AbbildungWinfried Weck ›
Koordinator für Entwicklungspolitik und Menschenrechte
Tel. +49 30 26996 3522
winfried.weck(akas.de

 

zum Anfang springen