zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

In allen Kampagnen werden Videos immer wichtiger, sei es um ungefiltert durch die klassischen Medien Botschaften an die Bevölkerung zu senden oder die eigenen Anhänger über Sachverhalte zu informieren, auf Video-Botschaften kann heute keine Kampagne mehr verzichten.

Smartphone, kleine Digi-Cam, DSLR und professionelles Equipment, all diese Werkzeuge setzten die Teilnehmer des Seminars „Web-Praxis Spezial: Web-Videos für die Kampagne“ ein um, erste Einblicke in das Erstellen von Kampagnenfilmen zu bekommen.

Funktion und Einsatzmöglichkeiten von Videos in Kampagnen standen im Mittelpunkt dieses Anwendungs-orientierten Seminars. Die Teilnehmer hatten sich auf Schloss Eichholz eingefunden um erst die Grundlagen der Videoproduktion zu erlernen und danach erste praktische Erfahrungen im Drehen und Schneiden von Videos zu machen.

Über die Grundlagen Deutschlands erfolgreichsten Partei-Video-Kanals informierte Uwe Göpel, einer der Macher hinter cdu.tv. Er zeigte auf, welche Verbreitung und welche Intensität der Video-Konsum im Internet inzwischen hat. An Hand von konkreten Beispielen erläuterte er den momentanen Einsatz von Videotechnik in der Öffentlichkeitsarbeit einer Volkspartei.

Im praktischen Teil führte dann Günther Schuhmacher in die Werkzeuge des Video-Journalisten ein. Kamera, Schnittplatz und Schnitttechnik und Journalistisches „Know-How“ wurden erklärt und die erlernten Hinweise in praktischen Übungen über 2 Tage umgesetzt.

Nach dem letzten „und Schnitt“ waren die Teilnehmer sich einig, das Neuerlernte möglichst bald praktisch umzusetzen und ihre Kampagnen vor Ort mit jeder Menge Videos zu bereichern.

Kontakt

AbbildungMichael Sieben ›
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Tel. +49 2241 246-4430
michael.sieben(akas.de


zum Anfang springen