zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)
Cover: Fragile Wertschöpfungsketten: Zur Notwendigkeit eines deutschen maritimen Engagements

Analysen und Argumente | 125/2013

Fragile Wertschöpfungsketten: Zur Notwendigkeit eines deutschen maritimen Engagements

Von Peter Hefele


Sankt Augustin, 5. Juli 2013

Als PDF öffnen

 
 

Auch verfügbar in English

Verlässliche maritime Lebensadern sind die Grundlage unseres Wohlstandes, doch die Fragilität globaler seegebundener Handelswege hat angesichts neuartiger Bedrohungen in den letzten Jahren massiv zugenommen. Dessen ist sich Gesellschaft und Wirtschaft in Deutschland nicht hinreichend bewusst. Dieses Papier analysiert die Bedeutung und die komplexen Herausforderungen, mit denen sich Deutschland, aber auch andere Industrienationen, bei der Sicherung ihrer maritimen Lebensadern konfrontiert sehen. Dieser Beitrag erscheint in der Reihe "Perspektiven deutscher Außenpolitik".

 

Kontakt

AbbildungElisabeth Enders
Redakteurin
Tel. +49 2241 246-2264
Elisabeth.Enders(akas.de

 

zum Anfang springen