zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Die Energiewende selbst wird generell akzeptiert: Dies gilt insbesondere für die Abkehr von der Atomenergie und der Verringerung des CO2-Ausstoßes. Die Kommunen sind im Großen und Ganzen bereit, die damit einhergehenden Veränderungen zu tragen. Auch wenn die Energiewende politisch mit dem Ausstieg aus der Atomenergie seit der Reaktorkatastrophe von Fukushima zusammenhängt, spielt das Thema „Energie” schon lange auf der kommunalen Ebene eine Rolle. Ziel der vorliegenden Expertenumfrage war es, unterschiedliche Einstellungen, Probleme und Maßnahmen der Kommunen zur Energiewende zu erfassen.

Kontakt

AbbildungDr. Viola Neu ›
Leiterin des Teams Empirische Sozialforschung und stellvertretende Hauptabteilungsleiterin
Tel. +49 30 26996-3506
Viola.Neu(akas.de


zum Anfang springen