zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

Veranstaltungsberichte

„Wir dürfen die Hoffnung nicht aufgeben“

Kubaner Felix Navarro Rodríguez ausgezeichnet


Berlin, 23. Nov. 2015


Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering, hat den Kubaner Felix Navarro Rodríguez für dessen fortwährenden Einsatz für die Demokratie in seinem Land gewürdigt. Die Tochter des Dissidenten, Sayli Navarro, nahm die Auszeichnung in Berlin entgegen. Rodríguez kann sein Land nur ohne Aussicht auf Wiederkehr verlassen.

  • Sayli Navarro und Hans-Gert Pöttering

    Auszeichnung an den kubanischen Dissidenten Felix Navarro Rodríguez: Seine Tochter, Sayli Navarro, nahm die Würdigung aus den Händen von Hans-Gert Pöttering entgegen.

  • Sayli Navarro

    Sayli Navarro

  • Hans-Gert Pöttering

    Die Auszeichnung würdigt den fortwährenden Einsatz des Kubaners für die Demokratie in seinem Land.

  • Sayli Navarro und Hans-Gert Pöttering

  • Sayli Navarro und Hans-Gert Pöttering

    Protokollarische Ehre: der Eintrag in das "Goldene Buch" der Stiftung.

Pöttering sagte in seiner Laudatio, das Bild Kubas werde in der öffentlichen Wahrnehmung oft romantisiert, die Menschen in Kuba leben allerdings auch nach der Annäherung durch die USA immer noch in einer „menschenverachtenden Diktatur“. Weder gebe es grundlegende Fortschritte bei der Förderung der Demokratie noch bei der Gewährung fundamentaler Grundfreiheiten. Jeglicher Widerstand werde „im Keim“ erstickt. Und die Kubaner, die sich für einen friedlichen Wandel zur Demokratie einsetzen, erlebten die andauernde Unterdrückung in ihrem Alltag. Vor diesem Hintergrund betonte der Vorsitzende den übermenschlichen Mut und die große Kraft von Navarro, den Widerstand in Kuba zu wagen. Er wurde als Mitglied der Gruppe der 75 im Rahmen des Schwarzen Frühlings im Jahr 2003 verhaftet und zu 25 Jahren Haft verurteilt. Auf Intervention der katholischen Kirche wurde er 2011 entlassen. Er setzt sich als Mitglied der friedlichen Gruppierung UNPACU (Unión Patriotica de Cuba) und Mitbegründer der Bewegung „Für die Demokratie Pedro Luis Boitel“ weiterhin für die Demokratie in Kuba ein.

Mitschnitt der Ehrung auf Periscope...

Pöttering appellierte an alle Kubaner, die Hoffnung nicht aufzugeben und sich weiter für die Demokratie in ihrem Land einzusetzen, denn auch „wir Deutsche haben noch Mitte der achtziger Jahre nicht an eine schnelle Öffnung des Eisernen Vorhangs und an den Zusammenbruch des Kommunismus in Europa geglaubt“.

 

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungswerke, Bildungszentren und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Herausgeber
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

zum Anfang springen