zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Politische 180-Grad-Wende

Kristin Wesemann über die Politik von Argentiniens neuem Präsidenten Mauricio Macri


Berlin, 8. Jan. 2016

 
 

Mauricio Macri und seine Regierung sind erst wenige Wochen im Amt, zeigen aber schon, dass sie ihre Wahlversprechen ernst meinen: Kampf gegen Armut und Drogenhandel sowie den Zusammenhalt der Argentinier zu stärken. Auch in der Medien- und Klimapolitik geht Macri ganz andere Wege als seine Vorgängerin Cristina Fernández de Kirchner. Über den neuen Politikstil, die Herausforderungen, aber auch die Anziehungskraft des Papstes in seinem Heimatland spricht Kristin Wesemann im KAS.de-Interview.

 

Dr. Kristin Wesemann leitet das Regionalprogramm "Parteienförderung und Demokratie in Lateinamerika" und war bis Dezember 2015 Leiterin des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Buenos Aires.

 

zum Anfang springen