zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)
Cover: Gründen in Deutschland

Gründen in Deutschland

Von Existenz-, Unternehmens- und Startup-Gründern und Gründerinnen

Von Skrollan Olschewski


Berlin, 14. Jan. 2016

Als PDF öffnen

 
 

Warum brauchen wir Gründungen? | Nicht alle Gründungen sind gleich – Wo sind die Unterschiede? | Wer gründet? | Warum wird gegründet? | Was ist so besonders an Startups? | Welche Politik hilft Gründungen?

 
  • Alter der Unternehmensgründer

  • Existenzgründungsintensität

  • Arbeitszeit von Gründern

  • Geschlecht von Gründern

  • Staatsangehörigkeit von Gewerbetreibenden bei Unternehmensgründungen

Die Gründung eines Unternehmens ist ein fundamentaler Vorgang unserer Marktwirtschaft. Sie ermöglicht dem Gründer und der Gründerin die Umsetzung eigener Ideen und ist damit Ausdruck einer freiheitlichen Ordnung. Sie wird zu Erfolg oder Misserfolg führen und hält damit jeden Gründer von Beginn an zur Verantwortung für sein Handeln an. Jede Gründung hat Folgen, für den Gründer und seine Mitarbeiter, für Wettbewerber, für Kunden und Verbraucher, für das gesamte wirtschaftliche Umfeld. Neue Ideen entstehen, etablierte Geschäftsmodelle geraten unter Druck, angestammte Prozesse werden überflüssig, Branchen wie Unternehmen verschwinden und entstehen neu. Die Produktivität der Mitarbeiter und die Rendite des Kapitals erhöhen sich. Je mehr Gründer sich mit ihren Ideen auf diesen Weg machen, umso mehr profitieren alle, auch diejenigen, die am konkreten Gründungsprozess nicht beteiligt sind – durch eine Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen zu guten Preisen. Keiner, vor allem nicht der Gründer, hat die Möglichkeit, seine Hände in den Schoß zu legen – zum eigenen Wohl wie zum Wohl der Allgemeinheit.

Mit dieser Broschüre nimmt die Konrad-Adenauer-Stiftung diesen Gründungsprozess besonders in den Blick. Egal ob das traditionelle Handwerksunternehmen im ländlichen Raum, das großstädtische Startup im Co-Working-Space, ein neuer digitaler Marktplatz oder neue IT-gestützte Dienstleistungen für optimierte Produktionsprozesse, sie alle stärken den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Sie sind Ausdruck unserer Vorstellung einer Sozialen Marktwirtschaft, die in der Gründung, ihrer Initiative, Mühe und Verantwortung, den Ausgangspunkt künftiger Wertschöpfung und des Wohlstands von morgen sieht. Daher hat die Konrad-Adenauer-Stiftung unter anderem eine Gründerinitiative (www.entrepreneurship-deutschland.de) ins Leben gerufen, die sich zum Ziel gesetzt hat, zu einem besseren Gründerklima beizutragen. Mit dieser Broschüre wollen wir nicht allein über die Vielfalt des Gründergeschehens aufklären, wir hoffen, dass sie unsere Begeisterung für das Gründen teilen, im eigentlichen wie im übertragenen Sinne.

 

Kontakt

AbbildungMatthias Schäfer ›
Leiter des Teams Wirtschaftspolitik
Tel. +49 30 26996-3515
Matthias.Schaefer(akas.de

 

zum Anfang springen