zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)
Cover: 40 Jahre Europäische Volkspartei

40 Jahre Europäische Volkspartei

Hans-Gert Pöttering im rbb Inforadio-Interview


Berlin, 30. Mai 2016


Die Europäische Volkspartei (EVP) ist der Zusammenschluss der konservativen und christlich-demokratischen Parteien im Europäischen Parlament. Sie feiert heute ihr 40-jähriges Bestehen. Im Interview mit dem rbb Inforadio sprach Hans-Gert Pöttering darüber, was die EVP ausmacht und wie sie die großen Herausforderungen bewältigen kann.

Ein erstarkender Rechtspopulismus und die Flüchtlingskrise stellen heute große Herausforderungen, auch für die christlich-demokratischen Parteien Europas. Um diese zu bewältigen, benötige der „Anwalt der europäischen Einigung“, die Europäische Volkspartei (EVP), eine gemeinsame Strategie, sagte Hans-Gert Pöttering im Interview mit dem rbb Inforadio. Eine gemeinsame Position zu entwickeln sei jedoch schwierig, weil es eine Vielzahl assoziierter Parteien in der EVP gebe, so Pöttering.

Vor 40 Jahren gegründet habe die EVP heute eine gemeinsame Linie, die sich an den Prinzipien der Würde des Menschen, des Rechtstaats, der Demokratie und der Freiheit orientiert, so Pöttering. So ginge es in der Flüchtlingsfrage nicht darum, Mauern um Europa zu errichten, sondern einen wirksamen Schutz der EU-Außengrenzen zu ermöglichen. Eine geordnete Einwanderung sei nötig – und eine gemeinsame europäische Asylpolitik. Zudem spreche sich die EVP gegen jede Rückentwicklung zu Nationalismus und gegen jede Form des Populismus aus, sagte Pöttering und forderte: „Wir müssen Populisten klar die Stirn bieten!“

Das gesamte Interview vom 30. Mai 2016 können Sie in der Mediathek des rbb Inforadio nachhören. Bitte beachten Sie, dass Inhalte der Öffentlich-Rechtlichen Rundfunkanstalten nur zeitlich begrenzt abrufbar sind.
 

zum Anfang springen