zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

Veranstaltungsberichte

"Brücken statt Mauern"

Der neue Botschafter Mexikos kam in Berlin zum Antrittsbesuch in die Konrad-Adenauer-Stiftung


Berlin, 6. Apr. 2017


Am Mittwoch, den 5. April 2017, empfing der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering, den neuen Botschafter Mexikos, Rogelio Granguillhome, zum Antrittsbesuch in der Stiftung in Berlin. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Arbeit der KAS in Mexiko, die deutsch-mexikanischen Beziehungen sowie Fragen des Freihandels und internationaler Kooperation vor dem Hintergrund der neuen US-Regierung unter Präsident Trump.

  • Am Mittwoch, den 5. April 2017, empfing der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering, den neuen Botschafter Mexikos, Rogelio Granguillhome, zum Antrittsbesuch in der Stiftung in Berlin.

    Der neue Botschafter Mexikos, Rogelio Granguillhome, im Gespräch mit Dr. Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung.

  • Am Mittwoch, den 5. April 2017, empfing der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering, den neuen Botschafter Mexikos, Rogelio Granguillhome, zum Antrittsbesuch in der Stiftung in Berlin.

    Der neue Botschafter Mexikos, Rogelio Granguillhome, im Gespräch mit Dr. Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Botschafter Granguillhome berichtete von den anstehenden Neuverhandlungen der nordamerikanischen Freihandelszone NAFTA zwischen Mexiko, den USA und Kanada sowie den Perspektiven des Assoziierungsabkommens zwischen Europäischer Union und Mexiko. Granguillhome und Pöttering, stimmten in ihrer Auffassung überein, dass der sich abzeichnende Wechsel der US-Außenpolitik gegenüber Mexiko und Lateinamerika auch eine Chance und Verpflichtung für die europäisch-lateinamerikanischen Beziehungen bedeute. Angesichts der angekündigten Pläne zum Bau einer Mauer und der damit einhergehenden Abschottungspolitik seitens der USA sei es um so wichtiger, europäisch-lateinamerikanische Brücken auszubauen und gemeinsam für internationale Kooperation und Freihandel einzutreten, so der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung. Mexikos neuer Botschafter dankte dem Vorsitzenden für das Engagement und die Unterstützung der Stiftung in Mexiko und bot an, die Zusammenarbeit zwischen KAS und Botschaft weiter zu vertiefen.

 

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungswerke, Bildungszentren und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Herausgeber
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

zum Anfang springen