zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

Vom 28.-30.09.2017 wurde von der Hauptabteilung Politische Bildung der Konrad Adenauer Stiftung das Seminar „Bundehauptstadt Berlin – Teilhabe in der Hauptstadt“ organisiert. Teilnehmer des Fachseminars waren überwiegend Schwerbehindertenvertreter aus ganz Deutschland.

Zu Beginn des Seminars informierte Tanja Ergin, Referentin für Menschen mit Behinderungen der CDU/CSU- Fraktion im Deutschen Bundestag, die Teilnehmer über ihre Tätigkeit und erläuterte an Beispielen ihre Arbeit.

Die Seminarteilnehmer waren bei diesem Programmpunkt schnell in einer Diskussion mit der Referentin, bei der es auch darum ging, welche der Parteien im Deutschen Bundestag das stärkste soziale Profil habe und sich für Belange von Menschen mit Behinderungen aktiv einsetze.

Im Anschluss referierte Gerlinde Bendzuck, Vorsitzende der Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e.V., über die Partizipation von Menschen mit Behinderungen bei der Umsetzung von Planungsprozessen für den öffentlichen Raum in Berlin. Sie erläuterte die Abstimmungsprozesse innerhalb der Verbände mit der Politik und berichtete über aktuelle Themen und über bereits Erreichtes. Auch hier blieb ausreichen Zeit für eine Diskussion mit den Teilnehmern.

Ein weiterer Programmpunkt des Seminars war ein Besuch der Internationalen Gartenbauausstellung, IGA. Dort standen Frau Stude von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Koordinierungsstelle barrierefreies Bauen und der umsetzende Projektleiter der IGA den Teilnehmer als Referenten zur Verfügung. Die barrierefreie Gestaltung der IGA war bei diesem Außentermin das Thema.

Hier konnten die Gäste der Konrad Adenauer Stiftung erleben, wie die Planer der IGA das Teilhabegesetz aus der Politik vor Ort umgesetzt haben und welche Herausforderungen und Lösungen sich im Planungsprozess ergaben.

Kontakt

AbbildungClaudia Lange ›
Pädagogische Mitarbeiterin
Tel. +49 30 26996-3245
Claudia.Lange(akas.de


zum Anfang springen