zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Länderberichte

Bei den Parlamentswahlen am 22. Oktober erhielt Präsident Mauricio Macri eine starke Rückendeckung von der Wählerschaft. Knapp 42 Prozent aller Wahlbeteiligten stimmten für die Regierungsallianz Cambiemos, rund acht Prozent mehr als bei den Präsidentschaftswahlen 2015 und fünf Prozent mehr als bei den Vorwahlen im August dieses Jahres. Cambiemos wird ab dem 10. Dezember somit die stärkste Fraktion im Parlament stellen. Der Wahlkampf war vom tragischen Schicksal des Aktivisten Santiago Maldonado überschattet worden.

Mauricio Macri
Argentiniens Präsident Mauricio Macri, hier bei seinem Berlin-Besuch im Juli 2016.

Den vollständigen Länderbericht zum Wahlsieg der Regierungsallianz Cambiemos bei den Parlamentswahlen in Argentinien können Sie als PDF herunterladen.

Kontakt

AbbildungOlaf Jacob ›
Leiter des Auslandsbüros Argentinien
Tel. +54-11 4326 2552
Olaf.Jacob(akas.de


zum Anfang springen