zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Jede Jeck is anders - Kölner Originale

Journalismus-Seminar der Medienwerkstatt der Konrad-Adenauer-Stiftung

2. März 2018


Die jecke Zeit ist vorbei. Doch der Jeck selbst ist aus den Kölnern nicht zu vertreiben. Das legt schon allein das "Kölsche Grundgesetz" fest. Denn: Jede Jeck ist anders. Die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Journalismus-Grundkurses "Jede Jeck is anders - Kölner Originale" waren diesem besonderen Kölner Lebensgefühl auf der Spur.

Teilnehmer des SeminarsKAS

Angeleitet durch WDR-Journalistin Carolyn Wißing und den Leiter der Medienwerkstatt, Nils Thieben, lernten sie, wie man eine gute Reportage recherchiert und schreibt. Entstanden ist dabei die Homepage http://www.koelneroriginale.wordpress.com, auf der die ganze Vielfalt der Stadtbewohner deutlich wird. Das ist beispielsweise Fahdi, der als Flüchtling vor zwei Jahren nach Köln gekommen ist und nun mit seiner Freude die Mitmenschen ansteckt. Oder Hildegund, die älteste Buchhändlerin Deutschlands, die bereits seit 60 Jahren einen kleinen Buchladen in der Kölner Innenstadt betreibt. Und da ist die gebürtige Kongolesin Kathy, die in der Stadt ihren Mann, einen "einen echten afrikanischen Kölner", kennengelernt hat. So unterschiedlich auch die Personen und Geschichten, sie alle zeichnen ein Bild von Köln als Stadt der Freude, Toleranz und Vielfalt.

Hier geht es zur Homepage

Kontakt

AbbildungNils Thieben
Leiter der KAS-Medienwerkstatt
Tel. +49 30 26996 -3432
nils.thieben(akas.de


zum Anfang springen