zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

Auch verfügbar in English

„Entwicklung einer wettbewerbsfähigen Geschäftsstrategie in einem komplexen, digitalen und sich schnell verändernden lokalen und internationalen Umfeld“ war der Titel des Vortrags von Abdullah Hassen Verachia im Rahmen des Ubuntu Networking Breakfast am 19. April 2018 im Southern Sun Hotel in Newlands. Die Vortragsveranstaltung wurde gemeinsam von der South African Ubuntu Foundation (SAUF) und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) organisiert und bot eine Plattform für eine sachkundige Diskussion über das gegenwärtige Geschäftsklima in Südafrika.

Der Sprecher Abdullah Hassen Verachia ist ein globaler Stratege, Rechtsanwalt am Obersten Gerichtshof und internationaler Sprecher. Zusätzlich ist er in vielen weiteren Bereichen tätig, beispielsweise als Berater für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.. Sein Schwerpunkt liegt auf Afrika und Afrikas aufstrebenden Partnern.

In seinem Vortrag fokussierte sich Herr Verachia auf die Auswirkungen des internationalen Umfelds auf lokale Industrien und Unternehmen in Südafrika. Er plädierte dafür, Südafrika als rechtmäßiges Mitglied in der Gruppe der BRICS anzuerkennen und nicht immer wieder die Frage aufzuwerfen, warum Südafrika als doch im Vergleich relativ kleine Volkswirtschaft dieser Konstellation angehört. Im letzten Teil seines Vortrags hob Herr Verachia noch hervor, dass ein erfolgreicher Unternehmer neben dem Wissen über lokale und globale Zusammenhänge noch eine konkurrenzfähige Geschäftsstrategie benötigt, um in der heutigen Wirtschaftswelt zu bestehen.

Kontakt

AbbildungChristina Teichmann
Programmbeauftragte (Büro Kapstadt)
Tel. +27 21 422 3844
Christina.Teichmann(akas.de


zum Anfang springen