zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)
Cover: Libanons Lebensunterhalt

Libanons Lebensunterhalt

Wirtschaftliche Chancen und Herausforderungen für Palästinenser und Libanesen im Schatten der syrischen Krise

1. Mai 2018


Bereitgestellt von: Auslandsbüro Libanon


Als PDF öffnen


Auch verfügbar in English

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und die NGO Sharq for citizen development haben gemeinsam eine Studie zum Thema "Libanons Lebensunterhalt. Wirtschaftliche Chancen und Herausforderungen für Palästinenser und Libanesen im Schatten der syrischen Krise ", verfasst von Lorraine Charles, herausgegeben.

Schon vor der syrischen Krise hatte die libanesische Wirtschaft Anzeichen von Verwundbarkeit gezeigt, die sich in einem niedrigen BIP, einer hohen Inflation und einem großen informellen Arbeitsmarkt zeigten. Der Konflikt in Syrien und der Zustrom von Flüchtlingen in den Libanon haben eine bereits fragile Wirtschaft weiter geschwächt. Die niedrige Wirtschaftsaktivität des Landes, die hohe Arbeitslosigkeit und eine große informelle Wirtschaft haben sich aufgrund des erhöhten Drucks von über einer Million Flüchtlingen noch verschärft. Demographische und wirtschaftliche Schocks wirkten sich negativ auf die Wirtschaft aus. Dies hat sowohl die Aufnahmegesellschaft als auch die Flüchtlingsbevölkerung beeinflusst.

Diese Untersuchung identifiziert Faktoren, die sich auf den Lebensunterhalt von Libanesen und palästinensischen Flüchtlingen im Libanon vor dem Hintergrund der Syrienkrise ausgewirkt haben. Beide Gemeinschaften sind von dem Konflikt und den Folgen eines bereits bestehenden schwachen Sozialsystems, Korruption, schlechter Gesetzgebung und Migrationsdruck betroffen. Der Bericht reflektiert die Schwierigkeiten, mit denen Palästinenser und libanesische Aufnahmegemeinschaft konfrontiert sind, und versucht, die Herausforderungen zu verstehen, vor denen beide Gruppen stehen und die Chancen, die sich aus der gemeinsamen Bewältigung dieser Probleme ergeben könnten.

Kontakt

AbbildungDr. Malte Gaier ›
Leiter des Auslandsbüros Libanon
Tel. +961 1 388 095/6
Malte.Gaier(akas.de


zum Anfang springen