zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Länderberichte

Seit mehr als 70 Tagen ringt Italien um eine neue Regierung. Es handelt sich bislang um die zweitlängsten Verhandlungen in der Geschichte der italienischen Republik: Nur der ehemalige Premierminister Giuliano Amato suchte 1992 mit 83 Tagen noch länger nach einer Lösung.

Gespannt schauten die Italiener am Montagabend zum Quirinal, dem Sitz des italienischen Staatspräsidenten, Sergio Mattarella. Die Fünf-Sterne-Bewegung und die Lega wollten ihr Regierungsprogramm vorstellen und den Namen eines Premierministers vorschlagen. Daraus wurde nichts. Beide haben den italienischen Staatspräsidenten um mehr Zeit gebeten. Während die beiden politischen Kräfte vor dem Wochenende vor allem die Gemeinsamkeiten betonten und suggerierten kurz vor einem Abschluss zu stehen, war nun von Differenzen die Rede.

Kontakt

AbbildungCaroline Kanter ›
Leiterin des Auslandsbüros Italien
Tel. +39 06 6880-9281
Caroline.Kanter(akas.de


zum Anfang springen