zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Auch verfügbar in English

Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und das Middle East Institute for Research and Strategic Studies (MEIRSS) haben gemeinsam ein Grundsatzpapier mit dem Titel "Die Stabilität des Libanon zwischen internationalen Resolutionen und regionalen Spannungen", verfasst von Briganier General Khaled Hamade, veröffentlicht. Die Studie untersucht Akteure und Ereignisse, die die Stabilität des Libanon prägen.

Die Stabilität des Libanon hängt vom Einfluss externer Mächte und Akteure ab. In den letzten Jahren haben verschiedene Faktoren das fragile Gleichgewicht im Libanon in Frage gestellt, insbesondere die Kontrolle der Hisbollah über die politische und wirtschaftliche Entscheidung der libanesischen Regierung, die wachsenden Expansionstendenzen des Iran, die zur Beteiligung der Hisbollah im Syrienkonflikt geführt haben und zur vollen Kontrolle über die östlichen Grenzen, wie auch die Entstehung Russlands als regionaler Akteur, der die militärische Entscheidung in Syrien und auf dem Weg der politischen Regelung dominiert. Die Zukunft der libanesischen Stabilität, insbesondere ihre Binnen- und Grenzsicherheit, das fragile innere Gleichgewicht, die internationale finanzielle Unterstützung und ihre zukünftige Rolle in einem sich verändernden regionalen System, werden immer kritisch bleiben, wenn ausländische Einmischung bestehen bleibt.

Das Strategiepapier analysiert diese externen Faktoren und Ereignisse, die sich auf die Stabilität des Libanon auswirken. Der Autor gibt einen kurzen Überblick über vergangene Ereignisse und die Rolle, die verschiedene Akteure bei der Entstehung und Entwicklung des Libanon spielten. Anschließend analysiert die Studie aktuelle Akteure und Ereignisse wie die Golfstaaten, Iran und Russland, den Konflikt in Syrien und die gemeinsame Erklärung von Paris.

Das Grundsatzpapier ist in Englisch und Arabisch verfügbar.

Kontakt

AbbildungDr. Malte Gaier ›
Leiter des Auslandsbüros Libanon
Tel. +961 1 388 095/6
Malte.Gaier(akas.de


zum Anfang springen