Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Begabtenförderung und Kultur

Programm der Journalistischen Nachwuchsförderung

Professionelle Ausbildung für die Arbeit in den Medien

JONA-Stipendiaten durchlaufen ein klar strukturiertes Programm. Ihre praktische Ausbildung umfasst die Bereiche Print, Hörfunk, Fernsehen und Multimedia. Erfahrene Journalisten stehen in Theorieseminaren Rede und Antwort. In den Praktika wird das erworbene Wissen angewendet und vertieft. Wer dann sein Zertifikat in Händen hält, ist bestens auf den Beruf vorbereitet.

Hochqualifizierte studienbegleitende Förderung

Das Ausbildungsprogramm der Nachwuchsförderung ist studienbegleitend. Während der Vorlesungszeit finden Wochenend-Seminare statt. Die Stipendiaten verpflichten sich dazu, als freier Mitarbeiter einmal pro Woche in einem professionellen Medium zu arbeiten. Die Semesterferien werden für Akademien und Praxiskurse genutzt.

Um eine optimale Förderung zu garantieren, stehen den Stipendiaten ihre persönlichen Referenten zur Verfügung. Gemeinsam werden individuelle Studienpläne erstellt.

Abbildung

Erläuterungen zu den verschiedenen Seminarformen der JONA >>>

Kontakt

Abbildung
Abteilungsleiter Journalistische Nachwuchsförderung (JONA) | Stellv. Betriebsratsvorsitzender
Dr. Marcus Nicolini
Tel. +49 2241 246-2529
Fax +49 2241 246-2573
Marcus.Nicolini(akas.de
Abbildung
Referent
Frank Windeck
Tel. +49 2241 246-2314
Fax +49 2241 246-2573
Frank.Windeck(akas.de