Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Deutscher Lokaljournalistenpreis

Der Tagesspiegel für den Berlin-Newsletter „Checkpoint“

Preis in der Kategorie Innovationen

Idee:

Mit einem zeitgemäßen Nachrichten-Format einen informierten, aber nicht humorfreien Start in den Tag bereiten. Der Newsletter ist kostenlos und kann von jedem abonniert werden.

Umsetzung:

Der Chefredakteur des Tagesspiegels, Lorenz Maroldt, verfasst montags bis freitags die launigen Meldungen rund ums Stadtgeschehen. Der elegant gestaltete Newsletter wird am frühen Morgen per E-Mail verschickt. Der Checkpoint informiert nicht nur, er kommentiert auch. Diese Mischung aus Nachricht und Einordnung macht Spaß beim Schreiben und Lesen. Ergänzend sorgen Empfehlungen für Abend- und Freizeitgestaltung (Restaurant- und Kneipentipps, Last-Minute-Konzerte etc.) sowie Hinweise auf tagesaktuelle Geschehnisse für eine Abbildung des Berliner Stadtlebens en miniature.

Besonderheiten:

Der Checkpoint ist enorm interaktiv, die Leserinnen und Leser können von unterwegs an Verlosungen teilnehmen, per Mail ihre Geschichten, Hinweise und auch Kritik mitteilen. Der Austausch zwischen Autor und Leserschaft ist sehr direkt. Außerdem finden im Checkpoint all jene Nuancen und Feinheiten Platz, die in einer Printausgabe (noch) keinen Platz finden.

Jury:

Der „Checkpoint“ demonstriert ein neues Format. Im Berlin-Newsletter sind alle Texte kurz, die Meldungen und – besonders wohltuend – die Kommentierungen. In der Kürze liegt hier viel Würze. Der Berliner darf sich wohl fühlen.

Extra-Tipp vom Preisträger:

Sorgen Sie für ausreichend Schlaf. Und verlassen Sie sich nicht darauf, dass es jeden Tag genügend Zündstoff gibt.

Kontakt:

checkpoint@tagesspiegel.de

Web:

http://checkpoint.tagesspiegel.de/