Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Deutscher Lokaljournalistenpreis

Deister- und Weserzeitung – Konzept zum Thema Erster Weltkrieg

2. Preis

Idee:

Die Redaktion nutzt die einmalige Chance zum 100. Jahrestag und ruft die Leser auf, Briefe, Fotos und andere Zeugnisse aus dem 1. Weltkrieg einzusenden. Die Resonanz auf den Aufruf ist überwältigend.

Umsetzung:

Die Materialflut aus Briefen, Postkarten, Fotoalben lässt die Redaktion neu nachdenken. Aus der zunächst geplanten Sommerserie wird ein groß angelegtes multimediales Gesamtkonzept. Kern ist eine Serie mit 23 Teilen über die Auswirkungen des Weltkriegs auf das Weserbergland. Neben der Printserie gibt es ein Online-Dossier, einen Sonderdruck, ein Hochglanz-Fotomagazin, eine eigene Ausstellung und eine Vortragsreihe. Durch viele Soldatenbiografien wird die Ereignisgeschichte personalisiert.

Besonderheiten:

Multimedial heißt mehr als Print und Online. Durch das Konzept können Inhalte und Quellen mehrfach verwertet werden. Aktuelle Forschungsfragen werden lokal gestellt. Durch Audio-Reportagen, interaktive Karten etc. entstehen eigenständige digitale Inhalte. Die Vortragsreihe stärkt die Leser-Blatt-Bindung. Für die Ausstellung holte sich die Redaktion externe Unterstützung.

Jury:

Die Zeitung überzeugt mit einem anspruchsvollen Gesamtkonzept zum großen historischen Thema des vergangenen Jahres, dem Ersten Weltkrieg. Sie setzt damit ein inhaltliches Ausrufezeichen. Der Anspruch, die Leser-Blatt-Bindungen zu stärken, ist mehr als erfüllt.

Extra-Tipp vom Preisträger:

Heimatgeschichte funktioniert. Ein Thema wie der Erste Weltkrieg, wenn es lokal aufbereitet wird, kommt bei den Lesern an.

Web

http://www.dewezet.de/portal/lokales/themendossiers/erster-weltkrieg.html