Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Deutscher Lokaljournalistenpreis

Westdeutsche Zeitung - Lokalausgabe Burscheid - für die Serie „Michas Klasse“

Kategorie Integration

Idee:

Im kleinen Alltag vor Ort spiegelt sich das große Weltgeschehen wider. Ausgangspunkt ist eine 3. Grundschulklasse, in die der Sohn des WZ-Redakteurs Ekkehard Rüger geht. In "Michas Klasse" sind 14 Nationen vertreten. Die Vorstellung der Kinder und ihrer Familien lenkt den Blick auf die persönlichen Schicksale.

Umsetzung:

Die zwölfteilige Serie wurde durch zwei persönliche Texte in Ich-Form zu Beginn und am Ende gerahmt, in denen Rüger seine Motivation, den persönlichen Bezug und schließlich seine Bilanz und Erfahrungen offenlegte. In den zehn Teilen dazwischen stand je ein Kind mit seiner Familie im Mittelpunkt. Die Bereitschaft zur Teilnahme hatte der Redakteur im Vorfeld über einen Elternbrief, bei einem Elternabend und durch Telefonate abgefragt.

Besonderheiten:

Um Familien zum Mitmachen zu bewegen, war viel Vertrauens- und Überzeugungsarbeit nötig. Eine Geschichte über eine Mutter und ihren schwierigen Lebensweg löste große Hilfsbereitschaft aus. Daraus wurde ein halbes Jahr später noch ein Aufmacher für die Osterausgabe.

Jury:

Die Serie baut Brücken zum Leser und entdeckt die Welt im Lokalen, besonders durch die konsequent persönliche Perspektive. Was in der allgemeinen Diskussion über Ausländer, Flüchtlinge und Islam allzu oft von Pauschalurteilen überdeckt wird, kann der Leser in den Einzelbeispielen viel genauer und differenzierter erkennen. Die Geschichten tragen mehr zum Verständnis zwischen verschiedenen Kulturen bei als flammende Appelle.

Extra-Tipp vom Preisträger:

Auf jeden Fall Geduld haben und behutsam sein, Zeit mitbringen, sich von anfänglicher Zurückhaltung und Ablehnung nicht entmutigen lassen. Auf keinen Fall alles Fremde gleich bewerten, einordnen, aus westlicher / deutscher Sicht kommentieren.

Web:

http://www.wz-newsline.de/lokales/burscheid-region/michas-klasse-eine-schulklasse-und-14-nationen-1.1745131