Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Deutscher Lokaljournalistenpreis

SÜDKURIER für das Projekt „Rolltreppe des Lebens“

Preis in der Kategorie Gesellschaft

Idee:

Auch in einer der reichsten Gegenden Deutschlands gibt es Schatten. Dafür wollte die Redaktion ein Bewusstsein schaffen. Pro Folge wurden zwei Menschen porträtiert, gegenübergestellt und ihre Situationen miteinander verglichen. Diejenigen mit Entbehrungen standen jenen gegenüber, die sich fast alles leisten können.

Umsetzung:

An der Serie waren acht Kollegen aus den Lokalredaktionen, Fotografen, Kollegen aus Grafik, Online, Projektleitung und Chefredakteur Stefan Lutz beteiligt. Die Vorbereitung begann ein Jahr vor dem Serienstart. Herausforderung war, geeignete Personen zu finden, die bereit waren, über ihre Finanzen zu sprechen. Und die Paare pro Serienteil mussten zueinander passen. Die Geschichten wurden auf 13 Doppelseiten veröffentlich. Daneben gab es Hintergrund zur Statistik, Einblicke in die Haushaltsbücher von Singles und Familien oder einen Essay über Geld und Glück.

Besonderheiten:

Die Serie gab dem Thema ein Gesicht, ohne die Gesprächspartner vorzuführen. Es war leichter, ärmere Schicksale für die Serie zu gewinnen als Menschen, die auf der Sonnenseite stehen. Allgemeine Informationen wurden mit Grafiken, Fakten oder Expertenstimmen ergänzt. Zusätzlich wurden Hilfsaufrufe veröffentlicht für Menschen, die in Not geraten sind. Das Konzept der Seiten unterschied sich von der gewohnten Gestaltung der Tageszeitung.

Jury:

Menschen stehen im Mittelpunkt dieser Serie, jeweils einer von ganz oben, und einer von sehr weit unten. Sie erzählen vom Auf und Ab des Lebens, von Luxus und Entbehrungen. Das Projekt „Rolltreppe des Lebens“ zeichnet ein Psychogramm der Region. Die Texte lassen nachdenken, warum die Verhältnisse so sind, wie sie sind, und was Leben wirklich glücklich macht.

Extra-Tipp vom Preisträger: Das sollten Sie auf jeden Fall/auf keinen Fall tun:

Geben Sie sich und den Protagonisten genügend Zeit. Gründlichkeit schlägt Schnelligkeit. Ein so umfangreiches Projekt erfordert verbindliche Absprachen und klare Strukturen. Unsere Erfahrung zeigt einmal mehr: Im Team entstehen die besten Ideen.

Web:

http://www.suedkurier.de/Rolltreppe/