Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

JONA-Seminarprodukte 2016

TV

RheinZeit

Abbildung

Die neuste TV-Sendung der Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA), produziert beim Fernseh-Grundlagenseminar "Praxiskurs TV" unter der Leitung von Maria Grunwald, ist online. RheinZeit zeigt, worüber in Köln gesprochen wird. Ob politisch, sozial, kulturell oder serviceorientiert - es geht um aktuelle Themen in der Domstadt. Etwa wie die Kölner Philharmonie 30-jähriges Jubiläum feiert, auf welchen Widerstand die neue Straßenbahn im Kölner Süden stößt oder wer sich in einem Bierduell zwischen Köln und Düsseldorf durchsetzt.

Beide Folgen von RheinZeit sind im Jona-Youtube-Channel zu sehen.

  • RheinZeit (Sendung 1), moderiert von Juliane Heßmann
  • RheinZeit (Sendung 2), moderiert von Max Sprengart

Außerdem werden beide Sendungen mehrfach bei NRWision (NRW-weiter Sender im Kabelnetz) ab 12.09. ausgestrahlt. Den livestream dazu gibts hier.

Print

Neu - entdecken machen gründen

Abbildung

In Hamburg etabliert sich eine stetig wachsende Start-up-Szene. Grund genug für zehn JONA-Stipendiaten, sich unter die Gründer der Hansestadt zu mischen und zu fragen: Kann man gründen lernen? Was brauchen Entrepreneure — außer guten Ideen? Warum reden alle vom Hockeyschläger? Und wieso gründen so wenige Frauen? Bei ihren Recherchen haben die jungen Autoren Roboter und Feuerwerkskracher getroffen, mit Superhelden und Tischtennisspielern gesprochen und sind Menschen begegnet, die für ihre Ideen alles riskieren, sogar ihre Gesundheit. Das Ergebnis der Themenakademie Print, die im März unter der Leitung von Astrid Csuraji (JONA) stattfand, heißt NEU – entdecken machen gründen und ist ein neues Magazin im doppelten Sinn: Das Heft mit frischen Gründergeschichten gibt es gedruckt (zu bestellen im Büro der JONA) und erstmals in der JONA auch als E-Book. Für Android-User ist ein E-Book-Reader erforderlich.

Kontakt

Abbildung
Abteilungsleiter Journalistische Nachwuchsförderung (JONA) | Stellv. Betriebsratsvorsitzender
Dr. Marcus Nicolini
Tel. +49 2241 246-2529
Fax +49 2241 246-2573
Marcus.Nicolini(akas.de