Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Soziale Marktwirtschaft

Preisträger 2018: Ralph Dommermuth

Die Konrad-Adenauer-Stiftung würdigt Ralph Dommermuth mit dem „Preis Soziale Marktwirtschaft“ 2018. Mit ihm zeichnet die Konrad-Adenauer-Stiftung einen vorbildlichen Unternehmer aus, der auf herausragende Weise Innovation und unternehmerischen Mut mit gesellschaftlicher Verantwortung verbindet. Als Vorstandsvorsitzender machte Dommermuth die United Internet AG, die er 1988 als 1&1 Marketing GmbH gründete und 1998 als erstes Internet-Unternehmen an die Börse führte, zu einem führenden europäischen Internet-Spezialisten.

Als Gründer innovativer Unternehmen und eigener Stiftungen fördert Ralph Dommermuth über Jahre hinweg die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Sozialen Marktwirtschaft im Digitalzeitalter. Seine Innovationskraft dient nicht nur dem eigenen Unternehmen, sondern auch der Gesellschaft. Als größter Arbeitgeber in Montabaur stärkt er im Sinne der Subsidiarität die lokale Wirtschaft und übernimmt Verantwortung für die Region. Mit seinem Einsatz für den Breitbandausbau fordert Dommermuth die Teilhabe der Menschen in der digitalen Gesellschaft und rüstet unsere Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung für zukünftige Herausforderungen. Im Jahr 2016 rief Ralph Dommermuth das Netzwerk „Wir zusammen“ ins Leben, mit inzwischen mehr als 200 Unternehmen, die sich für die Integration von Flüchtlingen einsetzen. Seine Stiftung United Internet for UNICEF konnte dank innovativer Vermarktung bereits über 35 Millionen Euro an Online-Spenden für weltweite UNICEF-Projekte einbringen. Im Rahmen der Westerwelle Foundation trägt er das Gründer- und Unternehmerbild der Sozialen Marktwirtschaft nach Afrika und in die gesamte Welt, um wirtschaftliche Entwicklung nachhaltig zu unterstützen und demokratische Strukturen zu stärken. In diesem Sinne steht Ralph Dommermuth in beispielhafter Weise für die Verfestigung der Sozialen Marktwirtschaft im digitalen und globalen Zeitalter.