Publikationen

Die bessere Demokratie.

Grundsätze für eine repräsentative Ordnung
Die repräsentative parlamentarische Demokratie, ihre Institutionen und Verfahren geraten zunehmend unter Druck. Von außen werden sie durch autoritäre Regime und von innen durch extremistische und populistische Bewegungen herausgefordert. In kompakter Form und in einfacher und verständlicher Sprache hat das Team Innenpolitik die Grundsätze der repräsentativen Parteiendemokratie und des Parlamentarismus zusammengetragen. Franziska Fislage, Karsten Grabow, Nico Lange, Tobias Montag, Franziska Rinke, Daphne Wolter, Dezember 2016 mehr...

Einkommensbesteuerung der Mittelschicht

Strukturelle Veränderungen oder gezielte Entlastungen?
Politiker und Experten diskutieren vermehrt über Reformen der Steuerstruktur oder der Steuerentlastung. Das vorliegende Papier skizziert zunächst das steuerpolitische Umfeld anhand der deskriptiven Statistik und beschreibt die jüngsten Veränderungen bei der Einkommensbesteuerung. Anschließend werden aktuelle Vorschläge vorgestellt: Von Befürwortern struktureller Veränderungen am Tarifverlauf und von Fürsprechern für gezielte Entlastungen einzelner Gruppen andererseits. – ERSCHEINT AUSSCHLIESSLICH ONLINE Thomas Köster, Tobias Hentze, Analysen und Argumente, Dezember 2016 mehr...

Konrad-Adenauer-Stiftung aktuell

Informationen zum 29. Bundesparteitag der CDU in Essen
Anlässlich des 29. Bundesparteitages der CDU vom 6./7.12.2016 in Essen erscheint ein Konrad-Adenauer-Stiftung aktuell mit einer Vielzahl von Informationen über derzeitige Themen, Veranstaltungen und Publikationen sowie einem Ausblick auf die Planungen der Stiftung für das kommende Jahr. Artikel zum Jahresmotto 2017 „Vertrauen in die Zukunft“, zu „Perspektiven der Jugend in Afrika“, zu „Flucht, Migration und Integration“ sowie zu „Europa“ und „Populismus“ werden ergänzt durch einen Schwerpunkt im Gedenken an den 50. Todestages des Namensgebers der Stiftung, Konrad Adenauer, am 19. April 2017. Dezember 2016 mehr...

Wirkung politischer Informationsbriefe in Unterstützung von TTIP

Welche Lehren für die politische Kommunikation müssen aus dem aufkommenden Populismus gezogen werden? Die Konrad-Adenauer-Stiftung präsentiert eine Studie, die deutlich macht: Gezielte Kommunikation ist ein zentrales Mittel, damit die freie, liberale und kosmopolitische Weltordnung verteidigt werden kann. Anhand des umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP wird gezeigt, dass sachlich argumentierte "Pro-TTIP"-Informationsbriefe zu mehr Unterstützung führen und die Ablehnung bei den Gegnern mildern. Andreas Jungherr, Antonin Finkelnburg, Ralf Güldenzopf, Matthias Mader, Harald Schoen, Alexander Wuttke, Dezember 2016 mehr...

Haushaltsnahe Dienstleistungen als Instrument der Familienförderung

Der Bedarf an haushaltsnahen Dienstleistungen ist gestiegen und wird aufgrund der zunehmenden Berufstätigkeit beider Eltern weiter steigen. Die Entwicklung eines regulären Markts für haushaltsnahe Dienste könnte neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für einfach Qualifizierte schaffen. Eine wichtige Vermittlungsfunktion haben hierbei Dienstleistungsagenturen, die als Arbeitgeber Tätigkeiten haushaltsübergreifend organisieren und weiterbilden. Das europäische Ausland hat dazu interessante Modelle entwickelt. Holger Bonin, Analysen und Argumente, November 2016 mehr...

Leseprobe: Thesenanschlag als Selbstfindung

Der 31. Oktober 1517 wird zur „Geburtsstunde“ des Reformators
Zeitgenössische Quellen legen nahe, dass Luther seine 95 Thesen wirklich am 31. Oktober 1517 an die Schlosskirche geschlagen hat. Für den Reformator bedeutete dieser Tag auch den Abschluss eines schmerzlichen Selbstfindungs- und Erkenntnisprozesses. Aus Dr. Martin Luder wurde Dr. Martin Luther. Stefan Rhein, Die Politische Meinung, November 2016 mehr...

Leseprobe: Im Anfang war das Reformationsjubiläum

Eine kurze Geschichte von Reformationsfeiern und Lutherbildern
Das unaufhörliche Feiern von runden Jahrestagen, wie es den westlichen Kulturbetrieb heute kennzeichnet, „verdankt“ sich der Reformation. Es ging aus den Reformationsjubiläen hervor, die sich immer mehr zu „Luther-Events“ entwickelten. Dabei war das jeweilige Lutherbild stets ein Spiegel des Zeitgeistes. Dorothea Wendebourg, Die Politische Meinung, November 2016 mehr...

Nordafrikas säkulare Zivilgesellschaften

Ihr Beitrag zur Stärkung von Demokratie und Menschenrechten
Seit 2011 befindet sich die arabische Welt im Umbruch. Neben einem konfliktreichen Prozess der Neuausrichtung der regionalen Ordnung mit unmittelbaren Folgen für Europa finden in den Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens innenpolitische Auseinandersetzungen um die künftige Ausgestaltung der Staats- und Gesellschaftsordnungen statt. Die vorliegende Studie stellt jene zivilgesellschaftlichen Akteure in den Staaten Nordafrikas in den Mittelpunkt der Analyse, die sich für universelle Werte und Normen, für Rechtsstaatlichkeit, für Partizipation und Säkularismus, kurz für Demokratie einsetzen. Sigrid Faath, November 2016 mehr...

Alle Publikationen

Gern Zitiert