Publikationen

Islamismus und Terrorismus in Deutschland

Handlungsmöglichkeiten für Politik und Rechtsstaat
Täglich erreichen uns neue Nachrichten von stattgefundenen oder geplanten Gräueltaten der IS-Kämpfer im Irak und Syrien. Terror – Terrorismus – Islamismus – Salafismus – Islamischer Staat sind damit Begrifflichkeiten und Bedrohungslagen, die wieder Priorität im sicherheitspolitischen Diskurs haben. Wie kann der Rechtsstaat hierauf angemessen reagieren, ohne seine eigenen Prinzipien zu opfern? Der Beitrag befasst sich eingehend mit dieser Thematik und gibt am Ende zehn Handlungsempfehlungen. Daniela Haarhuis, Analysen und Argumente, Oktober 2014 mehr...

Die deutsche G7-Präsidentschaft (III)

Klimapolitik: Emissionshandelssystem entwickeln. Technologiewende vorantreiben. Anpassungsfähigkeit stärken.
Mit dem globalen Klimagipfel in Paris ist 2015 ein Schlüsseljahr für den Klimaschutz. Ein Hauptziel des G7-Gipfels sollte somit sein, einen Klimakonsens für ein Kyoto-Folgeabkommen innerhalb der G7 zu schmieden. Damit das Zwei-Grad-Ziel erreicht werden kann, muss der Fokus weiterhin auf der Vermeidung von Emissionen liegen. Dafür sollte in der G7 ein effektives Emissionshandelssystem entwickelt und der Vorsprung der G7-Staaten im Bereich der klimarelevanten Technologien im Rahmen von Technologie-, Kapazitäts- und Wissenschaftspartnerschaften nutzbar gemacht werden. Arbeitskreis Junge Außenpolitiker, Analysen und Argumente, Oktober 2014 mehr...

Die deutsche G7-Präsidentschaft (II)

Wirtschaftliche Akzente für Entwicklung und Wohlstand schaffen
Der Grundstein für die neue Entwicklungsagenda für die Zeit nach 2015 muss auf einer tiefgreifenden Bilanz der im Jahre 2001 formulierten Millenniumsentwicklungsziele basieren. Auch müssen die aktuellen Diskussionen zur nachhaltigen Finanzierung der Entwicklungszusammenarbeit und das Zusammenspiel von Klima- und Entwicklungspolitik in Betracht gezogen werden. Nur wenn es gelingt, die Wachstumspotentiale in den Entwicklungs- und Schwellenländern nutzbar zu machen, wird die Entstehung größerer entwicklungs- und sicherheitspolitischer Herausforderungen gehemmt. Arbeitskreis Junge Außenpolitiker, Analysen und Argumente, Oktober 2014 mehr...

Die deutsche G7-Präsidentschaft (I)

Die G7 als Chance - Rückkehr zum Kern einer wertebasierten Global Governance
Mit der Re-Etablierung der G7 gewinnen die Demokratien des Westens als Wertegemeinschaft wieder ein eigenes Forum. Dennoch stehen die G7-Staaten vor einigen grundlegenden Herausforderungen: eine strategische Debatte über das transatlantische Verhältnis ist ebenso notwendig wie die Konkretisierung einer gemeinsamen, konstruktiven Position gegenüber Russland. So sollte Deutschland während seiner G7-Präsidentschaft die Chancen einer gestärkten westlichen Wertepartnerschaft deutlich in den Vordergrund stellen. Arbeitskreis Junge Außenpolitiker, Analysen und Argumente, Oktober 2014 mehr...

Die Entwicklung der Hochschulfinanzierung - von 2000 bis 2025

Auch für die kommenden Jahre ist in Deutschland mit hohen Studienanfänger- und Studierendenzahlen zu rechnen, die, soll sich die betreuungsquote nicht noch weiter verschlechtern, die Hochschulen vor große finanzielle Aufgaben stellen. Zugleich laufen in den nächsten Jahren mit den Pakten für die Wissenschaft wichtige Vereinbarungen der Wissenschaftspolitik aus, und es stellt sich die Frage, wie zukünftig eine solide Finanzierung der Hochschulen sichergestellt werden kann. Die Studie gibt einen Überblick über die Entwicklung der deutschen Hochschulfinanzierung seit dem Jahr 2000. Dieter Dohmen, René Krempkow, Oktober 2014 mehr...

Das Maß war voll - Ein ausgebürgerter Liedermacher im späten deutsch-deutschen Deutschland

>> als Leseprobe online verfügbar!
"Ich bin aus Offenherzigkeit in den Widerstand geraten. Der Sänger soll sein Herz auf der Zunge tragen. Es ist ein wunderbares Gefühl, von etwas zu singen, das sich andere noch nicht mal zu sagen trauen. In Diktaturen ist der Sänger wie eine Oase in der Wüste." Stephan Krawczyk, Die Politische Meinung, Oktober 2014 mehr...

Assistierte Ausbildung

Definition und Empfehlungen zur politischen Umsetzung
Die Lage am Ausbildungsmarkt erscheint widersprüchlich: Ausbildungsstellen können nicht besetzt werden, aber viele Jugendliche finden auch keinen Ausbildungsplatz. Bundesweit blieben 2013 laut Bundesagentur für Arbeit rund 33.500 Ausbildungsstellen unbesetzt, gleichzeitig mündeten 2013 mit 257.600 nur 2.100 Jugendliche weniger als 2012 in Maßnahmen des Übergangsbereiches ein. Die Assistierte Ausbildung ist ein arbeitsmarktpolitisches Instrument, das eine Brücke baut zwischen den Anforderungen der Betriebe und den Voraussetzungen vieler Jugendlicher. Elisabeth Hoffmann, Oktober 2014 mehr...

Politische Faktoren der Verhandlungen über eine Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft in den USA

Seit mehr als einem Jahr verhandeln die EU und die USA über ein transatlantisches Freihandelsabkommen. Auf amerikanischer Seite bestimmt der politische Kalender den Verhandlungsprozess. Bis zu den nächsten Präsidentschaftswahlen 2016 bleibt nicht viel Zeit, das Abkommen unter Dach und Fach zu bringen. Die Auseinandersetzungen im Kongress verlaufen kontrovers. Welche weiteren Faktoren beeinflussen den Umgang mit TTIP in den USA? Lars Hänsel, Jeanene Lairo, Auslandsinformationen, Oktober 2014 mehr...

Alle Publikationen