Publikationen

Deutsches Schweigen

Der Vergangenheit Gegenwarten im Familiengedächtnis, in Literatur, Religion und öffentlichem Raum
Die vorliegende Publikation möchte aufmerksam machen auf die Untiefen und auf mögliches Fehlverhalten bei der Erinnerung an NS-Verbrechen, die Problematik des Verschweigens von sowohl individuellem als auch kollektivem Unrecht und Verbrechen und dessen Folgen für die Gegenwart aufdecken. Ferner gibt sie Hinweise auf kritische Stellungnahmen zum Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin und informiert über die Frage, ob und gegebenenfalls wie die dritte und vierte Generation reflektiert erinnern kann. Lydia Koelle, Dezember 2014 mehr...

"Mein Strom kommt aus der Steckdose!"

Qualitative Expertenumfrage über die Akzeptanzgewinnung für die Energiewende
Die Energiewende selbst wird generell akzeptiert: Dies gilt insbesondere für die Abkehr von der Atomenergie und der Verringerung des CO2-Ausstoßes. Die Kommunen sind im Großen und Ganzen bereit, die damit einhergehenden Veränderungen zu tragen. Auch wenn die Energiewende politisch mit dem Ausstieg aus der Atomenergie seit der Reaktorkatastrophe von Fukushima zusammenhängt, spielt das Thema „Energie” schon lange auf der kommunalen Ebene eine Rolle. Ziel der vorliegenden Expertenumfrage war es, unterschiedliche Einstellungen, Probleme und Maßnahmen der Kommunen zur Energiewende zu erfassen. Viola Neu, Alexander Mauß, Dezember 2014 mehr...

América Latina - Kontinent der Möglichkeiten

Handreichung zur Politischen Bildung - Band 18
Jungen Menschen globale entwicklungspolitische Themen anschaulich zu vermitteln, zählt zu den besonderen Herausforderungen der schulischen und außerschulischen Bildung. Für uns, die international aufgestellte Konrad-Adenauer-Stiftung, war die Fußball-Weltmeisterschaft der geeignete Anlass, in einem dreitägigen Jugendcamp Schülerinnen und Schüler mit den Perspektiven des faszinierenden Kontinents Lateinamerika in Kontakt zu bringen. Unter Einsatz eines komplexen Methodenmix produzierten die Teilnehmer unter Anleitung junger, fachkundiger Referenten eigene landeskundliche Kurzausstellungen über die WM-Teilnehmerländer oder kommunizierten per Skype-Interview unmittelbar mit unseren Kollegen in Buenos Aires, Rio und Mexiko-Stadt. Handreichungen zur Politischen Bildung, Dezember 2014 mehr...

Russlands Annexion der Krim

Eine Auswahl internationaler Wahrnehmungen und Auswirkungen
Die bedeutende außen- und sicherheitspolitische Krise der vergangenen Monate in Europa wird uns auch im Jahr 2015 weiter intensiv beschäftigen. Die völkerrechtswidrige Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland ist die erste gewaltsame Grenzverschiebung eines Staates in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Wie wird die Krim-Annexion gerade auch in anderen postsowjetischen Staaten und der erweiterten Nachbarschaft Russlands wahrgenommen? Besteht die Gefahr, dass die Annexion zur Vorlage oder zumindest zu einem Bezugspunkt für gewaltsames Handeln andernorts wird? Gerhard Wahlers, Canan Atilgan, Florian Constantin Feyerabend, Thomas Schneider, Amos Helms, Andis Kudors, Laurynas Kasčiūnas, Sven-Joachim Irmer, Thomas Kunze, Karsten Dümmel, Thomas Awe, Lars Peter Schmidt, Kanwal Sibal, Paul Linnarz, Anja Czymmeck, Ronny Heine, Benedikt Seemann, Rabea Brauer, Dezember 2014 mehr...

Die Politische Bildung der Konrad-Adenauer-Stiftung | Teil 1: 1957-1997

Handreichung zur Politischen Bildung - Band 17
1996 blickte die Konrad-Adenauer-Stiftung auf vierzig Jahre politische Bildungsarbeit zurück. Bei der Vorbereitung des vorgesehenen Festaktes zum Jubiläum musste festgestellt werden, dass schriftlich festgehaltene Unterlagen zu Geschichten der Politischen Bildung der Konrad-Adenauer-Stiftung nur äußerst spärlich vorhanden waren: Die Entstehungsgeschichte sowie die vielfältigen curricularen und themenbezogenen Ansätze der politischen Bildungsarbeit vor dem Hintergrund der vielfältigen gesellschaftlichen Veränderungen in Deutschland im Verlauf von vierzig Jahren waren nicht dokumentiert. Von einer systematischen Dokumentation konnte schon gar keine Rede sein. Damit die Details der Entstehungsgeschichte sowie der strukturellen Entwicklungen und inhaltlichen Schwerpunkte der Politischen [...] Heinrich Blatt †, Handreichungen zur Politischen Bildung, Dezember 2014 mehr...

KAS International 3/2014

Informationen aus der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit
Schwerpunkt: Japan, Deutschland und Afghanistan | Europapolitik | Umwelt-, Klima- und Energiepolitik | KAS-Panorama | Demokratie und Entwicklung u.a. KAS International, Dezember 2014 mehr...

Nach dem Gipfel in Wales: Die strategische Agenda der NATO

Zwei Wochen nach dem NATO-Gipfel in Wales vom 4. bis 5. September 2014 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Gruppe von Experten und Führungskräften zu einem Workshop ein, um über die Ergebnisse des Gipfels und die bevorstehenden Herausforderungen zu diskutieren. Neben Diskussionsbeiträgen zur praktischen Umsetzung und weiteren Vorgehensweise gaben die Teilnehmer politischen Entscheidungsträgern in Deutschland konkrete Empfehlungen, wie Berlin die künftige strategische Ausrichtung der NATO beeinflussen kann. Aylin Matlé, Alessandro Scheffler, Analysen und Argumente, November 2014 mehr...

Zur Zukunft des Gymnasiums

Ein bildungspolitischer Diskussionsvorschlag über die Funktion des Abiturs
Der Nimbus des Gymnasiums ist weiterhin bei der Mehrzahl der Eltern ungebrochen und kann als die Konstante im deutschen Bildungssystem verstanden werden. Dennoch ist nicht zu übersehen, dass mittlerweile eine zunehmende Zahl anderer Schulformen ebenfalls zum Abitur führen und das Gymnasium seine Monopolstellung einbüßt. Daher stellt sich die Frage: Was ist zukünftig eigentlich noch gymnasial und worin unterscheidet sich das Gymnasium von anderen Schulformen, die das Abitur anbieten? Welchen Ansprüchen soll das Gymnasium zukünftig gerecht werden? Susanne Lin-Klitzing, Analysen und Argumente, November 2014 mehr...

Alle Publikationen