Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Materialien zum 03. Oktober 1990

Das Stichwort: Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes (Tag der deutschen Einheit)

Der 3. Oktober 1990 ist der Tag der deutschen Einheit. Der von der Volkskammer am 23. August 1990 beschlossene Beitritt der DDR zum Geltungsbereich des Grundgesetzes nach Art. 23 des Grundgesetzes tritt in Kraft. Die DDR gibt es damit nicht mehr, nach 45 Jahren der Trennung ist die staatliche Einheit Deutschlands wiederhergestellt. Zugleich ist Berlin, Bundesland und Hauptstadt des vereinten Deutschland, wiedervereinigt und vom Besatzungsstatut frei. Vor dem Reichstagsgebäude finden sich Hunderttausende ein: Mit Feuerwerk, Läuten der Freiheitsglocke, Hissen der Bundesflagge und Anstimmen der Nationalhymne feiern sie um Mitternacht die Wiedervereinigung. In vielen anderen Städten Deutschlands finden ähnliche Freudenfeste statt. Der 3. Oktober ist zukünftig nationaler Feiertag.

  • Fernsehansprache von Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl am 2. Oktober 1990 (Auszug) -mehr-
  • Fernsehansprache von DDR-Ministerpräsident Dr. Lothar de Maizière am 2. Oktober 1990 (Auszug) -mehr-
  • Ansprache des Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker am 3. Oktober 1990 (Auszug) -mehr-
  • Die Presse zum Tag - Headlines:

    • Unser Land: zerstört, geteilt und wieder vereint
      (3. Oktober 90, Die Welt)

    • Sieg der Freiheit - einig Vaterland
      (3. Oktober 90, Die Welt)

      • Souverän - und verläßlich
        (3. Oktober 90, Die Welt)
      • Blüh' im Glanze dieses Glückes
        (3. Oktober 90, Die Welt)
      • Einigkeit, Recht und Freiheit: Programm für Deutschland
        (3. Oktober 90, Die Welt)

    • Kein Grund, sich nicht mit den Deutschen zu freuen
      (3. Oktober 90, Die Welt)

      • Tag der Freude
        (3. Oktober 90, Neue Osnabrücker Zeitung)

    • Die deutsche Einheit ist vollendet
      (3. Oktober 90, Der Tagesspiegel)

      • Der deutsche Tag
        (3. Oktober 90, Kölner Stadt-Anzeiger)

    • In einem neuen Land
      (3. Oktober 90, Der Tagesspiegel)

      • 3. Oktober - der Tag der Einheit
        (3. Oktober 90, Neue Ruhr-Zeitung)

    • Deutschland ist nach 45 Jahren Teilung wieder ein Staat
      (3. Oktober 90, Frankfurter Rundschau)

    • Gedämpft beschwingt
      (3. Oktober 90, Frankfurter Rundschau)

    • Deutsche danken ihren Nachbarn für die Einheit
      (4. Oktober 90, Frankfurter Rundschau)

      • In einem vereinten Europa dem Frieden der Welt dienen
        (4. Oktober 90, FAZ)

    • Was die anderen Deutschen mitbringen
      (4. Oktober 90, FAZ)

      • Vereinen heißt auch teilen lernen
        (4. Oktober 90, Die Welt)
      • Der glücklichste Tag der Deutschen
        (4. Oktober 90, SZ)

    • Botschaft Kohls an die Welt
      (4. Oktober 90, SZ)

    • Der erste Tag der Einheit
      (4. Oktober 90, SZ)

    • Die Gnade der Stunde Null
      (4. Oktober 90, Bild)

    • Der Aufbruch
      (4. Oktober 90, Neue Ruhr-Zeitung)

      • Kohl: Für die wirtschaftliche und die soziale Einheit werden wir auch Opfer bringen müssen
        (4. Oktober 90, SZ)
      • "Alemanes" werden hochgeschätzt
        (5. Oktober 90, FAZ)

    • Schwarz-rot-gold in Wien
      (5. Oktober 90, FAZ)

    • Die italienische Staatsführung kommt zur Gratulation
      (5. Oktober 90, FAZ)

    • Kattowitz läßt die Glocken läuten
      (5. Oktober 90, Die Welt)

      • Kohl: Mit Verständnis und Achtung aufeinander zugehen
        (5. Oktober, Die Welt)

    • Kohl: Finanzielle Solidität des Staates darf unter den Kosten der Einheit nicht leiden
      (5. Oktober 90, Handelsblatt)

      • Kohl kündigt Opfer für die Einheit an
        (5. Oktober 90, Frankfurter Rundschau)

    • Kohl: Für die wirtschaftliche und soziale Einheit werden wir auch Opfer bringen müssen
      (5. Oktober 90, FAZ)