Suche

KAS.de Volltext

Suchbegriff: Christian Spahr Ergebnisse 1 bis 10 von 165 (Zeige alle 165)

"Europa geht es besser, wenn die Länder Südosteuropas schnell in bestehende Strukturen integriert werden"

Medienexperte Christian Spahr im Interview mit Inforadio
Die europäischen Errungenschaften erschöpften sich nicht in offenen Grenzen zwischen den Ländern, sondern zeigten sich auch auf gesellschaftlicher Ebene, etwa in Form einer ausgeprägten Medienlandschaft, die Politik kontrolliert und erklärt, sagt Christian Spahr im Interview mit Inforadio. Seine Aufgabe sehe er darin, den Transformationsprozess der Länder Südosteuropas zu begleiten, Experten zusammenzubringen und deutsche Erfahrungen in den Dialog einzubringen, so der Leiter des Medienprogramms Südosteuropas der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Christian Spahr
14. Okt. 2013
Publikation

Interview: Europäische Standards in den Medien fördern

In einem wissenschaftlichen Interview sprach Christian Spahr, Leiter des KAS-Medienprogramms Südosteuropa, über die Arbeit vor Ort.

Darija Fabijanić, Christian Spahr
21. Jan. 2016
Publikation

Interview: Medienhilfe muss langfristig angelegt sein

Für eine wissenschaftliche Studie wurde Christian Spahr, Leiter des KAS-Medienprogramms Südosteuropa, zum Thema Medienhilfe in Südosteuropa interviewt.

Darija Fabijanić
1. März 2017
Publikation

"Anspruch, das aktuelle Mediengeschehen in Südosteuropa abzubilden"

Christian Spahr im Interview mit KAS.de zur neuen Plattform "Balkanmedia"
Das Medienprogramm Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung hat seine neue Online-Plattform "Balkanmedia" gestartet - eine Website, die sich an Journalisten richtet, sowie an Medienexperten aus Politik, Wissenschaft und dem Non-Profit-Bereich. Wie sie funktioniert und was sie bietet, erklärt Christian Spahr, der Leiter des Medienprogramms, im Interview mit KAS.de

Benjamin Gaul, Christian Spahr
6. Nov. 2014
Publikation

PR-Auszeichnung für Leiter und Partner des Medienprogramms Südosteuropa

Der Leiter des Medienprogramms Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), Christian Spahr, sowie die KAS-Partner Ivana Đurić, Leiterin der Kommunikationsabteilung des Serbischen Ministeriums für Europäische Integration, und Vuk Vujnović, Generalsekretär des Regierungssprecher-Verbandes SEECOM, sind unter den Gewinnern des diesjährigen "PRO.PR Award". Sie werden für ihren Einsatz für die politische Kommunikation in Südosteuropa und ihr Engagement für SEECOM ausgezeichnet.

Manuela Zlateva
22. Jan. 2018
Publikation

"Wir arbeiten mit motivierten Journalisten"

KAS-Experte Christian Spahr im Interview mit dem "rbb-Medienmagazin"
Der Leiter des KAS-Medienprogramms Südosteuropa, Christian Spahr, und KAS-Projektpartner Oliver Vujović von der Südosteuropäischen Medienorganisation (SEEMO) sprachen über Medienfreiheit in den südosteuropäischen Ländern mit dem "Medienmagazin" des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Die Interviews fanden im Rahmen des South East Europe Media Forum (SEEMF) vom 5. bis 6. November in Bukarest statt.

Manuela Zlateva
7. Nov. 2015
Publikation

Schweigen und Skandalisierung

Der Umgang südosteuropäischer Medien mit der Vergangenheit
Bei der Bewältigung der politischen Vergangenheit sind Massenmedien ein Schlüssel zum Bewusstseinswandel der Bevölkerung. Nur mit ihrer Unterstützung kann die Akzeptanz für demokratische Strukturen geschaffen werden, aber auch für eine veränderte Wahrnehmung der Geschichte. In Südosteuropa zeigt das nicht nur der Blick auf die kommunistische Epoche, sondern auch der Umgang der Medien mit den Jugoslawienkriegen. In beiden Fällen gibt es Nachholbedarf an hochwertiger Berichterstattung und kritischer Selbstreflexion der Medien.

Christian Spahr
Auslandsinformationen
19. Apr. 2013
Publikation

SEECOM-Verband startet Online-Präsenz

Der vom KAS-Medienprogramm mitgegründete Kommunikationsverband SEECOM ist seit kurzem mit einer eigenen Webseite online.

Christian Spahr, Manuela Zlateva
22. Apr. 2014
Publikation

Mediale Strohfeuer

Politische Berichterstattung vor den bulgarischen Wahlen
Der politische Journalismus in Bulgarien war bis zum Rücktritt der Regierung Borissow erstaunlich übersichtlich – viele sehr positive und wenige sehr negative Nennungen der Spitzenpolitiker, aber wenig Zwischentöne. Auch bei den Demonstrationen im Februar und im Wahlkampf haben die Medien ihr Potential als Hilfe zur Meinungsbildung nicht ausgeschöpft.

Christian Spahr
Länderberichte
8. Mai 2013
Publikation

Gute Noten für serbisches Informationsfreiheitsgesetz

Journalisten fordern aber bessere Anwendung
Das serbische Informationsfreiheitsgesetz steht in einem internationalen Ranking weltweit auf Platz eins und gilt als vorbildlich. Das KAS-Medienprogramm Südosteuropa wollte wissen, welche Erfahrungen serbische Journalisten in der Praxis machen, wenn Sie Informationen von Behörden verlangen.

Christian Spahr
Länderberichte
20. Feb. 2014
Publikation