Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Soziale Marktwirtschaft

Quiz zur Sozialen Marktwirtschaft

Die Soziale Marktwirtschaft hat das Selbstverständnis der bundesrepublikanischen Nachkriegsgesellschaft entscheidend geprägt, weil sie hohe Wettbewerbsfähigkeit in internationalen Märkten mit starkem sozialen Zusammenhalt und relativ geringer wirtschaftlicher Ungleichheit verband. Dabei ist das deutsche Erfolgsmodell auf das engste mit dem ersten Wirtschaftsminister Ludwig Erhard verbunden. Im Rückblick wissen wir, dass seine mutige Wirtschaftspolitik die Grundlage für Deutschlands unvergleichlichen wirtschaftlichen und sozialen Wiederaufstieg schuf. Letztlich bildete sie einen Ausgangspunkt für die Rehabilitierung als geachteter und verlässlicher Partner in der Gemeinschaft freier Staaten sowie sechs Jahrzehnte Frieden und Stabilität.

Was wissen Sie über die Soziale Marktwirtschaft?

Insgesamt beschreibt die Soziale Marktwirtschaft nicht nur ein Wirtschaftsmodell, sondern versteht sich zugleich als Gesellschaftsentwurf, der die Elemente Freiheit, Eigenverantwortung und soziale Gerechtigkeiten verbinden möchte. Kennen Sie sich mit dem deutschen Wirtschaftsmodell aus?

Leider können Sie das Quiz nicht ohne aktives Javascript oder mit einem veraltetem Browser spielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript oder aktualisieren Sie Ihren Browser, falls Sie am Quiz teilnehmen wollen.

Testen Sie Ihr Wissen.

Die Soziale Marktwirtschaft möchte auf wirtschaftlicher wie auf gesellschaftlicher Ebene Freiheit, Eigenverantwortung und soziale Gerechtigkeiten verbinden. Das deutsche Erfolgsmodell ist eng mit dem ersten Wirtschaftsminister Ludwig Erhard verbunden, dessen Wirtschaftspolitik die Grundlage für Deutschlands wirtschaftlichen und sozialen Wiederaufstieg nach dem Zweiten Weltkrieg schuf und Deutschland wieder zu einem geachteten Partner in der Gemeinschaft freier Staaten rehabilitieren ließ.

Quiz starten »