Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Begabtenförderung und Kultur

Promotionskolleg „Soziale Marktwirtschaft“

Eichholz 2013
Promotionskolleg Soziale Marktwirtschaft 2013 in Eichholz

Die Soziale Marktwirtschaft als Grundpfeiler unserer freiheitlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung verliert an den Universitäten immer mehr an Bedeutung. Es gibt hierzulande nur noch wenige wirtschaftswissenschaftliche Lehrstühle, die sich mit den Grundlagen der Ordnungspolitik beschäftigen.

Um hier einen Gegenpol zu setzen, wurde auf Initiative des Schatzmeisters der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Franz Schoser, das Promotionskolleg zur Sozialen Marktwirtschaft eingerichtet, welches seit 2015 unter der Schirmherrschaft von Dr. Roland Koch steht. Ziel des interdisziplinären Kollegs ist es, die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Grundgedanken der Sozialen Marktwirtschaft zu beleben und deren kreative Fortentwicklung vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Herausforderungen, die an Politik, Gesellschaft und Wirtschaft gestellt werden, anzuregen.

Die Dissertationsthemen der Kollegiatinnen und Kollegiaten leisten einen bedeutenden wissenschaftlichen Beitrag zum Verständnis beziehungsweise zur Weiterentwicklung der Sozialen Marktwirtschaft. Sie zeigen gleichzeitig Handlungsempfehlungen für die Praxis auf.

Informationen zu den Leitgedanken des Promotionskollegs „Soziale Marktwirtschaft“ finden Sie hier.

Zielgruppe

Das Kolleg ist interdisziplinär angelegt. Bewerben können sich neben Promovierenden mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung auch Promovierende anderer Fächer, deren Dissertationsthemen einen signifikanten wissenschaftlichen Beitrag zum Verständnis des Modells der Sozialen Marktwirtschaft leisten und praktische Bezüge aufweisen.

Ausstattung/Bewerbung

Das Stipendium beträgt € 1150,-- im Monat. In der Regel wird eine Forschungskostenpauschale in Höhe von 100 € im Monat gezahlt. Weitere Zuschläge (Familie, Kinder, Auslandsaufenthalte) werden wie bei der regulären Promotionsförderung gewährt.

Interessenten können sich jeweils zum 15. Januar oder 15. Juli eines Jahres bewerben.

Bitte beachten Sie, dass wir zum 1. Juni ein Online-Bewerbungsverfahren eingeführt haben. Bitte geben Sie Ihre Bewerbung unter https://campus.kas.de ein und laden die erforderlichen Unterlagen hoch.

Für Antragstellung und Förderung gelten die regulären Richtlinien der Promotionsförderung. Richtlinien, Bewerbungsformulare und weitere Hinweise zur Bewerbung sind unter zu finden und herunterzuladen.

Ideelle Förderung

Für die Kollegiatinnen und Kollegiaten wird von den Kollegprofessoren unter der Leitung von Prof. em. Dr. Rolf Hasse ein wissenschaftliches Begleitcurriculum angeboten, dessen Teilnahme verpflichtend ist. Das Curriculum umfasst Doktorandenseminare zu den Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft, des ordnungspolitischen Denkens, zur Wirtschaftspolitik und Besuchsprogramme. Weitere Informationen...

Eine Teilnahme am regulären ideellen Förderprogramm der Promotionsförderung findet parallel statt.

Für eine Bewerbung klicken Sie hier.