Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Deutsche Sprache und Literatur in Europa
ACHTUNG:
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen.

Videobeitrag zum Kongress Deutsche Sprache in
Europa

Deutsch ist die am meisten ge­sprochene Muttersprache in Europa. Es ist wichtig, die integrative

Rolle der deutschen Sprache und Literatur in der euro­päischen Bildungsgesellschaft

zu stärken und die Germanisten länderübergreifend zu vernetzen. Diesen Zielen dient das Themen­portal der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Zitate

„Wovon man spricht, das hat man nicht.“

Novalis (Dichter der Romantik, Naturwissenschaftler)

Der argentinische Dichter Jorge Luis Borges lobt in seiner „Ode an die deutsche Sprache“ „die verschränkte Liebe der Wortverbindungen, die offenen Vokale, die Klänge.“ Deutsch ist die Sprache Goethes, Kafkas und Celans, aber es darf nicht vergessen werden, dass es auch die „Lingua Tertii Imperii“ (Victor Klemperer), die Sprache des „Dritten Reiches“ war.

Am Anfang des 21. Jahrhunderts ist Deutsch weltweit eine der am meisten gesprochenen Sprachen. In Europa ist es – mit 101 Millionen Menschen – die am meisten gesprochene Muttersprache und Zweitsprache und die am zweitmeisten publizierte Literatursprache. Jeder fünfte Europäer spricht Deutsch als Muttersprache, jeder siebte spricht und liest es als Fremdsprache, Schriftsteller mit ,Migrationshintergrund’ schreiben Deutsch als „zweite Muttersprache“ (Marica Bodrožić). Deutsch ist Netzsprache: Jede 12. Website weltweit ist in deutscher Sprache verfasst. Einerseits. mehr ...


Weitere Videos auf dem Portal

Prof. Günther Rüther

Prof. Günther Rüther
... zu der Situation der deutschen Sprache und Literatur in Europa.

Marica Bodrožić

Marica Bodrožić
... zum literarischen Umgang mit einer erlernten Fremdsprache.

Sibylle Lewitscharoff

Sibylle Lewitscharoff
... zum Thema Integration und zur Lage der deutschen Sprache.

Andreas Maier

Andreas Maier
... über Heimat und Region.

Achtung
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

Autorengespräch mit Andreas Maier: "Wieviel Heimat verträgt Europa?"

Kontakt

Abbildung
Leiterin der Hauptabteilung Begabtenförderung und Kultur
Dr. Susanna Schmidt
Tel. +49 2241 246-2280
Fax +49 2241 246-52280
susanna.schmidt(akas.de
Abbildung
Leiter des Referates Literatur
Prof. Dr. Michael Braun
Tel. +49 2241 246-2544
Fax +49 2241 246-52544
Michael.Braun(akas.de