Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Gute Chancen für eine friedliche Abspaltung

Interview mit Peter Girke zum Unabhängigkeits-Referendum im Südsudan

Zwischen dem 9. und 15. Januar 2011 sind rund vier Millionen Wähler im Südsudan aufgerufen, über die Unabhängigkeit vom Sudan abzustimmen. Das Referendum ist Bestandteil des Friedensabkommens aus dem Jahr 2005, das einen mehrere Jahrzehnte andauernden Bürgerkrieg beendete.

Für die Konrad-Adenauer-Stiftung beobachtet Peter Girke, der Leiter des KAS-Auslandsbüros in Uganda, den Wahlprozess. Im Interview mit kas.de bewertet er den bisherigen Verlauf des Referendums positiv: Die Wahlbeteiligung ist hoch, die Stimmung weitestgehend friedlich. Allerdings kam es in dem ölreichen Distrikt Abyei, wo das Referendum ausgesetzt ist und statt dessen über die Frage der Zugehörigkeit zum Nord- oder Südsudan abgestimmt wird, bereits zu gewaltätigen Auseinandersetzungen mit einigen Todesopfern.

Internationale Beobachter sind fest davon überzeugt, dass mit der Bekanntgabe der Ergebnisse Ende Januar die Eigenständigkeit des Südsudan beginnen wird. Insgesamt glaubt Peter Girke, dass ein friedlicher Abspaltungsprozess gelingen kann: "Sowohl Präsident Bashir als auch die internationale Gemeinschaft haben ein großes Interesse an einem friedlichen Ablauf. In der Region gibt es zudem Handelsinteressen, die die Abspaltung begünstigen." Dennoch geht er davon aus, dass zahlreiche Probleme - wie zum Beispiel das Management des Nilwassers - erst nach umfangreichen Verhandlungen gelöst werden können.

Hören Sie das ganze Interview nach einem Klick auf den Mediaplayer in der rechten Spalte.

Achtung
Aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen. ›

Interview mit Peter Girke, Leiter des KAS-Auslandsbüros in Uganda, zu dem Referendum über die Unabhängigkeit des Südsudan. Das Foto zeigt die Warteschlangen vor einem Wahllokal in Juba. (Quelle: UN Photo/Tim McKulka auf flickr.com)

Kontakt

Abbildung
Leiter des Auslandsbüros Vietnam und (kommissarisch) Thailand
Peter Girke
Tel. +84 24 37 18 61 94 /95 /96
Fax +84 24 37 18 61 97
Peter.Girke(akas.de