Nachrichten

Seite 2

25. Januar 2016
Bundestagsabgeordnete im usbekischen Parlament

Bundestagsabgeordnete besuchen Usbekistan

Tobias Zech, M.d.B. und Albert Stegemann, M.d.B., führten auf Einladung der KAS politische Gespräche in Usbekistan. Im Mittelpunkt standen Fragen der Sicherheits- und der Wirtschaftspolitik.

7. Juli 2015
Dr. Thomas Kunze, Regionalbeauftragter der KAS für Zentralasien, und Achmad Mansurow, Direktor des Zentrums für Drogenkontrolle beim Ministerkabinett Usbekistans

Abkommen über die Zusammenarbeit unterzeichnet.

Am 14.Mai 2015 fand eine Konferenz des nationalen Zentrums für Drogenkontrolle beim Ministerkabinett Usbekistans und der KAS statt. Das Ziel ist der Erfahrungsaustausch über Drogenprävention. Im Laufe der Konferenz wurde ein Abkommen über die Zusammenarbeit zwischen der KAS und dem Zentrum unterzeichnet.

1. Juli 2015

Terrorismusbekämpfung

Tadschikistan verteidigt Säkularismus

Frankreich, Tunesien, Kuweit. Terror und Mord im Namen des radikalen Islamismus reißen derzeit nicht ab. Die Weltgemeinschaft sucht nach einer entschiedenen Antwort auf diese Bedrohung, eine Lösung scheint bislang aber nicht in Sicht zu sein. mehr…

25. Mai 2015
Dr. Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtages und Abdulasis Kamilow, Außenminister Usbekistans

Sächsischer Landtagspräsident trifft Außenminister Usbekistans

Der Sächsische Landtagspräsident, Dr. Matthias Rößler, hat in Taschkent den usbekischen Außenminister Abdulasis Kamilow getroffen. In Sachsen findet alljährlich das KAS-Zukunftsforum "Schloß Wackerbarth" statt. Rößler und Kamilow besprachen Themen der Außen- und Sicherheitspolitik sowie Aspekte der Beziehungen Usbekistans zum Freistaat Sachsen.

1. April 2015
v.l.n.r. Thomas Kunze, KAS-Regionalbeauftragter für Zentralasien, Mike Mohring, CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzender, Thüringen, Evelin Groß, CDU-Landesgeschäftsführerin, Thüringen, Ministerpräsident a.D. Dieter Althaus, KAS-Vorstandsmitglied, Nuridinjon Ismoilov, Parlamentspräsident Usbekistans, Ulugbek Muchamadiew, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Parlements Usbekistans und Anwar Irkachodschajew, Leiter des Apparats des Parlaments Usbekistans

KAS-Delegation im Parlament

KAS-Delegation trifft neuen usbekischen Parlamentspräsidenten

KAS-Vorstandsmitglied Dieter Althaus, der Thüringer CDU-Landes- und Fraktionschef Mike Mohring und die Thüringer CDU-Landesgeschäftsführerin Evelin Groß trafen in Taschkent mit dem neu gewählten Parlamentspräsidenten, Nuridinjon Ismoiliv, zusammen. Die Delegation nimmt in Usbekistan und Tadschikistan an Gesprächen und Veranstaltungen zu den Themen "Parteienentwicklung", "Medienpolitik" und "Herausforderungen des islamischen Radikalismus" teil.

10. Februar 2015
v.r.n.l.: W. Korotenko, Direktor BIOM, O. CHAMPOEV, Leiter Politische Abteilung EU in Bischkek, Dr. Kunze, Leiter der KAS für Zentralasien, R. Sultanov, Dolmetscher, A. Ahmatov, Pressedienst des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft Kirgistans

Das neue gemeinsame Projekt der EU und der KAS in Kirgisistan

Die KAS startete mit einer Pressekonferenz in Bischkek gemeinsam mit BIOM das von der EU geförderte Projekt "Fostering and Monitoring of the Education Reforms in Kyrgyzstan".

19. Januar 2015

Terroranschläge in Paris

Reaktionen der islamischen Welt

Unsere Auslandsmitarbeiter in Afrika südlich der Sahara, Asien, Europa und vor allem Nahost und Nordafrika berichten aus ihren Einsatzländern. mehr…

15. Oktober 2014
Eröffnung der Tagung: v.l.n.r.: Thomas Kunze (KAS), Alischer Sobirow (Direktor, Zentrum für Zeitgeschichte), Rawschan Abdullajew (Direktor, Institut für Geschichte), Neithart Höfer-Wissing (Deutscher Botschafter)

Historikertagung in Taschkent

Die Konrad-Adenauer-Stiftung erinnerte auf einer Historikertagung in Usbekistan gemeinsam mit dem Institut für Geschichte der Akademie der Wissenschaften und dem Zentrum für Zeitgeschichte an den 25. Jahrestag des Mauerfalls. Gastredner waren zwei Zeitzeugen: Bundesministerin a.D. Claudia Crawford und Staatsminister a.D. Steffen Flath.

6. Oktober 2014
V.l.n.r.: Rosa Otunbajewa (ehem. Staatspräsidentin), Thomas Kunze (KAS), Gudrun Sräga (Deutsche Botschafterin), Valeri Dill (Vizepremierminister Kirgistans) bei der Eröffnung

Ausstellung "Die Deutschen in der Geschichte Kirgistans"

Im Historischen Museum Bischkek wurde am 3. Oktober 2014 die Ausstellung "Die Deutschen in der Geschichte Kirgistans" eröffnet. Sie entstand in Kooperation der Rosa-Otunbajewa-Initiative mit der KAS, der Deutschen Botschaft und dem Goethe-Institut.

25. September 2014
v.l.n.r. Dr. A.Abduwachitow, Rat für Zeitgeschichtsforschung, Dr. Th. Kunze, Leiter KAS-Büro Taschkent u. Dr. R. Abdullajew, Direktor des Instituts für Geschichte

Interdisziplinäre Zeitgeschichtsforschung

Gemeinsam mit dem Institut für Geschichte der Akademie der Wissenschaften veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung in Taschkent ein Seminar zur interdisziplinären Zeitgeschichtsforschung. An der Tagung nahmen Historiker aus mehreren Regionen Usbekistans sowie der Autonomen Republik Karakalpakistan teil.