Nachrichten

Seite 4

23. August 2013
Prof. Dr. Ravshan Abdullaev, Direktor des Instituts für Geschichte und Dr. Thomas Kunze, Regionalbeauftragter der KAS für Zentralasien

Institut für Geschichte der Akademie der Wissenschaften Usbekistans und KAS vereinbaren Zusammenarbeit

Institutsdirektor Prof. Dr. Ravshan Abdullaev, und der KAS-Regionalbeauftragte Thomas Kunze, unterzeichneten am 23. August 2013 ein Memorandum zur Zusammenarbeit. Geplant werden Projekte zur Stalinismusaufarbeitung sowie zur Zeitgeschichte.

25. Juni 2013
Verleger Dr. Christoph Links (Berlin) stellt in Duschanbe das Buch "Jung, deutsch, Taliban" von Wolf Schmidt vor und spricht zu den Gefahren des islamischen Radikalismus in unserer Zeit"

Deutscher Verleger in Duschanbe

Christoph Links spricht über Gefahren des islamistischen Radikalismus und stellt Buch vor.

Auf einer gemeinsamen Veranstaltung der KAS und des Unabhängigen Medienverbandes Tadschikistans schätzten deutsche, russische und tadschikische Experten die Entwicklung des radikalen Islamismus in Zentralasien, dem Kaukasus und Europa ein. Der Publizist und Verleger Christoph Links stellte russische Übersetzung des Buches "Jung, deutsch, Taliban" von Wolf Schmidt vor und wies auf die Gefahren radikaler islamischer Gruppierungen in Deutschland hin.

8. April 2013
Alt-Präsidentin Rosa Otunbajewa, Thomas Kunze (Regionalbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Zentralasien

Konrad-Adenauer-Stiftung und "Initiative Rosa Otunbajewa" vereinbaren Zusammenarbeit

Die von der ehemaligen kirgisischen Staatspräsidenten gegündete Stiftung "Initiative Rosa Otunbajewa" und die KAS haben im April 2013 in Bischkek ein Memorandum über die zukünftige Zusammenarbeit unterzeichnet.

2. April 2013
V.l.n.r. Tulkin Tursunow (Liberaldemokratische Partei Usbekistans), Steffen Flath (CDU Sachsen), Ulugbek Muchamadiew (Partei der Nationalen Wiedergeburt), Thomas Kunze (KAS)

Sächsischer CDU-Fraktionsvorsitzender in Usbekistan

Steffen Flath, CDU-Fraktionsvorsitzender im Sächsischen Landtag, traf sich im Olij Majlis (Parlament Usbekistans) mit dem Vorsitzenden der Fraktion der Partei "Nationale Wiedergeburt" und Parlaments-Vizepräsidenten Ulugbek Machmudiew und mit Tulkin Tursunow (Liberaldemokratische Partei Usbekistans).

10. Januar 2013
Almazbek Atambaev

Kirgisischer Staatspräsident zu Gast in der Konrad-Adenauer-Stiftung

Im Rahmen seines Staatsbesuchs in Deutschland (10.-12. Dezember 2013) besuchte kirgisischer Präsident Almazbek Atambaev die Konrad-Adenauer-Stiftung und hielt vor 300 Zuhörern einen Vortrag über den Weg Kirgistans in den vergangenen 20 Jahren. Er betonte die Bedeutung weiterer demokratischer Reformen in seinem Land und warb für eine enge Zusammenarbeit mit Deutschland. Während seines Deutschlandsbesuches traf Atambaev mit Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen.

11. Oktober 2012
Expertenrunde im Parlament: V.r.n.l. Ulugbek Muhammadiev (Vizepräsident der Gesetzgebungskammer des Oliy Majlis), Dr. Christian Fornek (Referent für Außen- und Sicherheitspolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Dr. Georg Fuchs (Büroleiter / persönlicher Referent, Herrn Bundesminister a.D. Michael Glos, M.d.B) und Carsten Harms (Büroleiter des Außenpolitischen Sprechers der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Herrn Philipp Mißfelder, M.d.B)

Bundestagsmitarbeiter im usbekischen Parlament

Eine Expertendelegation der Konrad-Adenauer-Stiftung berät das Parlament Usbekistans in Fragen der Parlamentsorganisation, der Arbeitsweise des wissenschaftlichen Dienstes und der Abgeordnenbüros. Parlamentsvizepräsident Muhammadiev begrüßte die Delegation im Unterhaus des Parlaments. An dem Expertengespräch nahmen Abgeordneten, Senatoren und Mitarbeiter beider Häuser des usbekischen Parlaments teil.

4. Oktober 2012
Stefan Graf Finck von Finckenstein (links) zusammen mit dem Vizepräsidenten des usbekischen Parlaments, Ulugbek Muchamadiew

20 Jahre Verfassung

Zum 20.Jahrestag der Verfassung Usbekistans veranstalteten das Nationale Zentrum für Menschenrechte und das Justizministerium Usbekistans gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Französischen Botschaft und der Venedig-Kommission eine hochrangige internationale Tagung. Gäste waren u.a. Didier Maus (Mitglied des französischen Staatsrates), Tomas Foldes (Nationales Menschenrechtszentrum der Slowakei) und Stefan Graf Finck von Finckenstein (Verleger und Publizist, Deutschland).

18. September 2012
V.l.n.r Dieter Althaus (Vorstandsmitglied der Konrad-Adenauer-Stiftung), Hamrokhon Zarifi (Außenminister Tadschikistans) u. Dr. Thomas Kunze (Regionalbeauftragter der KAS in Zentralasien)

KAS-Vorstand Dieter Althaus besucht Tadschikistan

Ministerpräsident a.D. Dieter Althaus, Vice President Governmental Affairs Magna Europa und Mitglied des Vorstandes der KAS, und Dr. Thomas Kunze, Leiter der KAS in Zentralasien besprachen mit dem tadschikischen Außenminister Hamrokon Zarifi die Sicherheitslage und Probleme der regionalen Kooperation in Zentralasien. Die Stiftung hatte in Duschanbe zuvor gemeinsam mit der Nationalen Gesellschaft für Massenmedien im Internationalen Pressezentrum von Duschanbe eine Fachtagung veranstaltet.

18. August 2012

US-Vizeaußenminister Robert Blake besucht Zentralasien

Robert Blake besuchte vom 14.-18. August 2012 Kasachstan und Usbekistan. In Almaty nahm Blake an einem Unternehmerforum teil, in Taschkent fanden Regierungskonsultationen statt. Anfang Juli 2012 hatte Blake auf einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung und Carnegie Endowment for International Peace in Washingon eine Grundsatzrede zum zukünftigen Politik der Vereinigten Staaten von Amerika in der zentralasiatischen Region nach dem US-Truppenabzug aus Afghanistan gehalten. mehr…

18. August 2012
V.l.n.r. Thomas Kunze (Direktor, Konrad-Adenauer-Stiftung/Zentralasien, Regis Ghezelbash, Jorge Espinal (Repräsentant der UNESCO in Usbekistan)

Regis Ghezelbash zu Gast bei Medientraining in Usbekistan

Filmproduzent Regis Ghezelbach (Frankreich), der für seinen Animationsfilm „The Triplets of Belleville“ u. a. eine Nominierung für den „Oscar“ bekam, war Gast eines Medientrainings für Film- und Fernsehschaffende, das von der UNESCO, der OSZE und der Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt wurde.