„Erinnern oder verdrängen?" (Die Berliner Mauer)

ACHTUNG:
Bitte laden Sie das Flash-Plugin hier, um den Inhalt zu sehen.

Teilen

Wir begleiten eine Schulklasse aus Kreuzberg, die eine Stadtführung mit dem

Schwerpunkt Berliner Mauer macht und interviewen die Jugendlichen zu ihrem

historischen Wissen.

„Die Berliner Mauer – irgendwie kann jeder mit diesem Begriff etwas anfangen.

Ja, Berlin war mal geteilt. Aber viel mehr kommt da nicht“, erzählt uns Prof.

Klaus Schroeder. Er gibt uns zudem einen Einblick über seine Erlebnisse als

Bewohner Westberlins. Das Ehepaar Piniek berichtet über seine Erfahrungen im

Osten Berlins. José Ramirez gibt einen Einblick als Migrant, der in der DDR gelebt hat.

PROTAGONISTEN:

  • Schüler aus der Waldorfschule Kreuzberg
  • Olaf Riebe, Stadtführer
  • Prof. Dr. Klaus Schroeder, Leiter Forschungsverbund SED-Staat (FU Berlin), ehem. Bewohner West-Berlins
  • Ehepaar Piniek, ehemalige Bewohner Ost-Berlins
  • José Ramirez, ehemaliger Bewohner Ost-Berlins