Materialien für die Arbeit vor Ort

Kleine Schriftenreihe zu aktuellen Themen der Kommunalpolitik

Europäische Integration

Kommunales Leitthema der Zukunft. Bürgermeister am Katzentisch?

Der Band zeigt wichtige Aspekte auf, die – besonders in einem durch europa- und kommunalpolitische Entscheidungen geprägten Jahr – für kommunalpolitische Reform- und Innovationsstrategien starke Impulse liefern.

Europäische Metropolregionen in Deutschland: Perspektiven für das nächste Jahrzehnt

Es sind nicht mehr die Nationalstaaten, die im globalen Wettbewerb an erster Stelle stehen, sondern die jeweiligen Städte und Regionen, in denen sich weltumspannende wirtschaftliche Funktionen konzentrieren. Welche Rolle spielen soziale und ökologische Belange der Stadtentwicklung in der klar ökonomisch ausgerichteten Diskussion um die Metropolenpolitik ?Wie sind Standorte innerhalb der Metropolenräume zu integrieren, die keine besondere ökonomische Relevanz besitzen?Diesen Fragen und Zusammenhängen geht Frau Dr. Adam – Projektleiterin im Referat Stadtentwicklung der BBR, Bonn – in ihrem Beitrag nach und vertieft damit den stadtregionalen Zugang und bettet die Metropolendiskussion ein in eine umfassende Perspektive räumlicher Planung.Mit Heft 34 „Materialien für die Arbeit vor Ort“ beteiligt sich die KAS an der aktuellen Diskussion um Metropolen und Metropolregionen.

Impulse für eine europäische Region – Nationalpark Eifel

Der erste Nationalpark in Nordrhein-Westfalen, der seit 2002 entsteht, stellt eine große Herausforderung dar: Schutz und Erhaltung eines herausragenden Naturraums und gleichzeitig schwierige Vergangenheitsbewältigung. Die NS-Ordensburg Vogelsang ist noch heute eine wichtige Landmarke der Region und verlangt – als Folge des bis zum 1. Januar 2006 erfolgten Abzugs der Belgischen Armee – nach einem in die Zukunft tragenden Konzept.Heft 33 „Materialien für die Arbeit vor Ort“ behandelt Konzepte und Maßnahmen der beteiligten Gemeinden, mit denen die umwelt- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen gemeistert werden sollen.

Integration deutscher Spätaussiedler

Materialien für die Arbeit vor Ort

Die vorliegende Informationsschrift soll allen eine Hilfe sein, die sich darum bemühen, deutsche Aussiedler aus Ost- und Südosteuropa und aus dem asiatischen Teil der ehemaligen Sowjetunion in Deutschland zu integrieren, damit sie als Deutsche unter Deutschen eine neue Heimat finden.

Integration vor Ort

Positionen und Handlungsempfehlungen für eine kommunale Integrationspolitik

Christlich-demokratische Integrationspolitik orientiert sich an christlichen Wertvorstellungen. Ihr Verständnis von der Unantastbarkeit der Würde des Menschen, dem Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit des Einzelnen und der Verantwortung gegenüber dem Nächsten geben die Leitlinien für die Integrationspolitik vor.

Kommunale Direktwahl zwischen Persönlichkeitswahl und Parteientscheidung

Die vorliegende Informationsschrift befaßt sich mit der kommunalen Direktwahl, die mit der Einführung in Nordrhein-Westfalen in ganz Deutschland zur Regel wird. Auch wenn sich die gesetzlichen Bedingungen für diese Wahl und die Kompetenzen der direkt gewählten berbürgermeister, Bürgermeister und Landräte in den Bundesländern durchaus unterscheiden, bleibt die gemeinsame politische Dimension: Neben die im wesentlichen von Parteien bestrittenenStadtrats-, Gemeinderats- und Kreistagswahlen tritt eine Persönlichkeitswahl mit ihren eigenen Gesetzmäßigkeiten.

Kommunale Familienpolitik

Grundfragen, Handlungsansätze und Zielkonflikte

Werner Schönig diskutiert in seinem Beitrag unterschiedliche kommunale Ausgangslagen und stellt eine entschlossene Ausweitung und eine mehrdimensionale Konzeption der Familienpolitik zur Diskussion.

Kommunale Familienpolitik (2., überarbeitete und erweiterte Auflage)

Argumente - Methoden - Praxisbeispiele

Der demographische Wandel und seine Folgen sind für viele Städte, Gemeinden und Kreise Realität. Kommunale Familienpolitik kann helfen, ein familienfreundliches Umfeld und gesellschaftliches Klima zu schaffen, mit dem der demographische Wandel nicht nur erduldet, sondern positiv gestaltet wird. Die vorliegende Veröffentlichung erörtert anhand ausgewählter Beispiele, wie Kommunen Familien stärken. Sie zeigt Grenzen und typische Herausforderungen kommunaler Familienpolitik auf, aber auch Ansätze, wie diese Hindernisse überwunden werden können.

Kommunale Verantwortung für und in Schulen

Viele Konzepte und Instrumente zur Verbesserung des Bildungserfolgs sind in den letzten Jahren diskutiert oder bereits erprobt worden, seitdem die erste PISA-Untersuchung das Thema Bildungspolitik an die Spitze der politischen Agenda brachte. An der Suche nach Lösungen beteiligen sich zunehmend Kommunalpolitiker, die mehr Verantwortung der Kommunen für die Entwicklung der Bildung vor Ort einfordern. Der Arbeitskreises Kommunalpolitik der KAS befasste sich in einer Sitzung mit den Möglichkeiten der Kommunen, Bildungserfolge zu fördern. Die Publikation stellt die Ergebnisse vor.

Kommunales Wahllexikon

Stand: November 2018

Nach zahlreichen Bürgermeister- und Oberbürgermeisterwahlen sowie weiteren lokalen Urnengängen präsentiert die KommunalAkademie der Konrad-Adenauer-Stiftung zum November 2018 die 35. Auflage des „Kommunalen Wahllexikons“. Dieses praktische Nachschlagewerk fasst die Kommunalwahlergebnisse der deutschen Landkreise sowie aller Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern und der kleineren kreisfreien Städte zusammen, enthält zusätzliche Informationen zum gewählten Führungspersonal und verlinkt auf örtliche Internetseiten.

حول هذه السلسلة

Mit der eigenen Reihe "Materialien für die Arbeit vor Ort" bereitet die Stiftung zu aktuellen Themen wichtige Informationen in handhabbarer Form auf, so dass sie in der kommunalpolitischen Praxis nutzbar sind. Eine weitere Serie unter dem Titel "Diskurs kommunal" befasst sich mit besonderen Aspekten der Kommunalpolitik.

ترتيب المعلومات

Die Hefte können bestellt werden bei:

Konrad-Adenauer-Stiftung

Politik und Beratung

z. Hd. Frau Halbey-Muzlah

Klingelhöferstr. 23

D-10785 Berlin

oder unter E-Mail: Anne.Muzlah@kas.de oder Fax: +49 30 26996-3551

الناشر

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Politische Bildung und Kommunalpolitik

Philipp Lerch

Philipp Lerch bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Rheinland-Pfalz

philipp.lerch@kas.de +49 6131 2016 930 +49 6131 201693-9