Pressemitteilungen

Truth and Reconciliation Commission

Jakob Finci und Dr. Cornelio Sommaruga stellen eine Versöhnungsinitiative für Bosnien-Herzegowina vor

In Bosnien-Herzegowina soll eine nationale „Truth and Reconciliation Commission“ (TRC) per Gesetz eingerichtet werden. Das Projekt wurde von nationalen Nichtregierungsorganisationen (Helsinki Gruppen, der „Association for Truth and Reconciliation“ – ATR) unter Vorsitz des Präsidenten der Jüdischen Gemeinde von Bosnien-Herzegowina, Jakob Finci, entwickelt. Es findet nationale und internationale Unterstützung, einschließlich der Hohen Repräsentanten und des Den Haager Gerichtshofes für die Länder des ehemaligen Jugoslawiens.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und die „Initiatives of Change“ (IC) fördern diese Versöhnungsinitiative. Die Ziele der Kommission sind: die Wahrheit über die Ereignisse des vergangenen Krieges aufzudecken und zu dokumentieren, die Verbreitung von Lügen sowie das Aufkommen neuer Rachegedanken und damit neuer Konflikte zu verhindern, den Opfern die Möglichkeit zu geben, ihre Geschichte zu erzählen, und den vertrauensbildenden Prozess zwischen den ehemaligen Kriegsparteien zu unterstützen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich lade Sie sehr herzlich zu einem Pressegespräch am Freitag, den 11. April, 9.30 Uhr, in die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin (Tiergartenstr. 35) ein. Neben Jakob Finci wird der Präsident der IC und frühere Präsident des Komitees des Internationalen Roten Kreuzes, Dr. Cornelio Sommaruga, die Ziele der künftigen Kommission und der „Initiatives of Change“ erläutern.

_Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Rückmeldung bis Mittwoch, den 9. April 2003, 12.00 Uhr, unter Fax 030-26996-261 oder

eMail

.

للمشاركه

حول هذه السلسلة

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

ترتيب المعلومات

erscheinungsort

Berlin Deutschland