Pressemitteilungen

"Humboldt, PISA und was jetzt ...?"

Bonner Konferenz zur Zukunft der Bildung

In der aktuellen Bildungspolitik spielt der Gedanke der "Nützlichkeit" eine immer größere Rolle. Das beginnt bei der Schule und setzt sich für die Hochschule fort. Dieses Denken hat nachhaltige Konsequenzen für das Verständnis von Wissenschaft und Studium und insbesondere für die Rolle und Bedeutung der Geisteswissenschaften. Denn dahinter verbirgt sich die Auflösung einer Idee von Universität und Wissenschaft, die Bildung und Kultur an die erste Stelle setzte. Ist eine solche Vorstellung noch zeitgemäß? Bedarf es nicht statt der üblichen Struktur- und "Effizienz"debatten einer grundlegenden Diskussion über die Zukunft unserer Bildung, die Schule und Hochschule wieder als Einheit versteht? Muss nicht gerade die Universität mehr sein als wirtschaftlicher Standortfaktor oder eine Stätte der Berufsaus-ildung, und zwar gerade im Interesse von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft?

Zu Antworten auf diese Fragen will die Konferenz "Bildung, Kultur, Wissenschaft: Eine versäumte Grundsatzdebatte" am Montag, den 24. Juni 2002, im Wissenschaftszentrum Bonn (Ahrstr. 45, 53175 Bonn) neue Impulse geben. Die Themen sind: Die Rolle der Wissenschaft durch Bildung; Die Bildungsaufgabe der Universität; Die Geisteswissenschaften im Gefüge der Universität; Bildung, Identität und kultureller Standard: Beiträge aus den Geisteswissenschaften; Humboldt, PISA und was jetzt ...?

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Anselm Müller, Universität Trier
  • Prof. Dr. Arnd Morkel, Universität Trier
  • Prof. Dr. Reinhold Grimm, Universität Jena
  • Prof. Dr. Dieter Borchmeyer, Universität Heidelberg
  • Prof. Dr. Manfred Fuhrmann, Universität Konstanz
  • Prof. Dr. Angelika Redder, Universität München
  • Dr. Burkhard Spinnen, Autor (Münster)
  • Prof. Dr. Dr. Gerhard Besier, Universität Heidelberg
  • Prof. Dr. Linda-Marie Günther, Universität Bochum
  • Prof. Dr. Wolfram Pyta, Universität Stuttgart
  • Prof. Dr. Jürgen Rekus, Universität Karlsruhe
  • Staatsminister a.D. Prof. Dr. Hans Joachim Meyer
  • Staatssekretär Dr. Jürgen Aretz, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Freistaates Thüringen
  • Prof. Dr. Klaus Borchard, Rektor der Universität Bonn
  • Prof. Dr. Walter Pape, Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln
  • Prof. Dr. Winfried Schlaffke, Institut der deutschen Wirtschaft Köln
Staatsminister a.D. Anton Pfeifer MdB, Stellvertretender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, begrüßt die Teilnehmer, Dr. Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung, und Joachim Peter, Die Welt, werden die Plenumsdiskussionen moderieren.

-Programm-

за тази серия

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

информация за поръчка

erscheinungsort

Berlin Deutschland