Репортажи от различните страни

Кратки политически доклади на чуждестранните представителства на фондация "Конрад Аденауер"

Kommunalwahlen in Italien

Mitte-Rechts triumphiert im Norden

Ein Jahr nach ihrem Amtsantritt hat sich die Mitte-Links-Regierung unter Romano Prodi dem ersten größeren Test an den Urnen gestellt. Dabei konnte sie zwar einige punktuelle Erfolge für sich verbuchen, so dass der von Oppositionsführer Silvio Berlusconi vorhergesagte „Denkzettel“ für die Regierung insgesamt ausblieb.

20. Newsletter aus Madrid

Startschuss für den Reformherbst unter dunklen Wolken

Macron Jahr II

Nach der sommerlichen Hitzewelle bauen sich für Staatspräsident Emmanuel Macron am Horizont düstere Wolken für den Start ins zweite Regierungsjahr auf. Unter dem Eindruck der Affäre um seinen Leibwächter Alexandre Benalla, den Rücktritten von Umweltminister Nicolas Hulot und Sportministerin Laura Flessel, dem für kommendes Frühjahr angekündigten Rückzug von Innenminister Gerard Collomb und einer deutlich geschwächten Wachstumsprognose werden Macron und seine Minister Durchhaltevermögen beweisen müssen, um die geplanten Reformen durchsetzen zu können.

Unterstützung für die Hamas sinkt

Eine neue Umfrage im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung in der West Bank und im Gazastreifen zeigt, dass eine überwältigende Mehrheit sich für vorgezogene Präsidentschafts- und Parlamentswahlen ausspricht, während die öffentliche Unterstützung für die Hamas sinkt.

19. Newsletter aus Madrid

Inhalt der Ausgabe 19: 1. Zapatero und Rajoy vereint gegen die ETA?; 2. Zwist und Streit zum 30. Jahrestag der Demokratie;3. PP will Fünf-Prozent-Hürde bei Regional- und Kommunalwahlen; 4. Kein Schulabschluss ohne staatlichen Werteunterricht?; 5. Zuwanderung Hauptgrund für Bevölkerungsanstieg; 6. Spanien richtet neue zentrale DNA-Datei ein; 7. Biokraftstoffe werden ab 2008 in Spanien beigemischt.

Erfolge bei der Armutsbekämpfung in Chile

Regierung triumphiert - Opposition relativiert

Chile kann auf seine wirtschafts- und sozialpolitische Entwicklung mit Stolz verweisen. In keinem anderen lateinamerikanischen Land ist der Rückgang der Armut so erfolgreich und stetig vollzogen worden.

Die Zukunft der Ausbildung in Brasilien

Focus Brasilien 5/2007

Bildung und Ausbildung sind Schlüsselelemente für Fortschritt und Entwicklung eines Landes. In Brasilien sind, vor allem während der Präsidentschaft von Fernando Henrique Cardoso, zwar große Fortschritte bei den Einschulungsraten erreicht worden, so dass mittlerweile nahezu alle Kinder in die erste Schulklasse eingeschult werden. Das öffentliche Schulwesen ist aber weiterhin durch eine Reihe schwerwiegender Mängel und Probleme gekennzeichnet.

“Hört uns denn niemand?”

Ein Stimmungsbild aus Caracas

Studentenproteste in den Universitätsstädten Caracas, Valencia, Mérida und Maracaibo, brennende Autoreifen, Tränengas, Wasserwerfer, Gummigeschosse, zwei Tote und mehrere Verletzte. Das ist in wenigen Worten die Bilanz vom Dienstag, dem 29. Mai 2007 – zwei Tage nach dem Lizenzentzug des privaten Fernsehsenders RCTV.

Presseecho aus Madrid: Reaktionen aus Spanien zum Ausgang des Europäischen Gipfels in Brüssel

„Wir waren erfolgreich" verkündete Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero nach dem Brüsseler Gipfel. „Einen Fehlschlag", so Zapatero, „hätten die Bürger nicht akzeptiert". Letztlich habe das Treffen als „guter Tag für Europa geendet, an dem alle ein bisschen gegeben und viel gewonnen" hätten. Die Verhandlungstaktik der spanischen Regierung sei dabei „kohärent und ausgeglichen" gewesen, so der Ministerpräsident. Einfluss in Europa messe sich nicht anhand „einer Stimme mehr oder weniger, sondern an der Fähigkeit zu Konstruktivität und Kompromiss". Anders bewertete Oppositionsführer Mariano Rajoy von der Volkspartei die spanische Rolle bei dem Gipfel. Für ihn hat Zapatero bei den Verhandlungen die spanischen Interessen vernachlässigt. Gleichzeitig bedankte sich Rajoy bei Polen dafür, diese Aufgabe übernommen zu haben: „Dank der polnischen Regierung wird Spanien das Gewicht und die Stimmen im Europäischen Rat wiedererlangen, für die José María Aznar als Ministerpräsident gesorgt hat", so Rajoy. Höchstes Lob fand der PP-Chef für die EU-Ratsvorsitzenden Angela Merkels. Sie habe „einen Weg geebnet" habe, „auf dem Europa aus der institutionellen Krise der letzten Monate hinausfinden kann".

Bertie Ahern vor dritter Amtszeit

Der irische Ministerpräsident (Taoiseach) Bertie Ahern steht vor einer dritten Amtszeit und schreibt damit, wie sein britischer Nachbar Tony Blair, Geschichte.

за тази серия

Фондация „Конрад Аденауер“ разполага със собствени представителства в 70 държави на пет континента. Чуждестранните локални сътрудници могат да ви информира от първа ръка относно актуалните събития и пълносрочните проекти във вашата държава. В „Локална информация“ те предлагат на потребителите на уебсайта на фондация „Конрад Аденауер“ ексклузивни анализи, историческа информация и оценки.

информация за поръчка

издател

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.