Репортажи от различните страни

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

2009

Wer braucht wen?

от Anja Czymmeck, Kristin Müller, Stephanie Adam

Deutschland setzt auf Brasilien und umgekehrt
„Brasilien ist einer der reizvollsten Investitionsstandorte, die wir derzeit global vorfinden können!“ – Davon schien Karl-Theodor zu Guttenberg auch vor seiner Reise nach Brasilien schon überzeugt zu sein.

2009

Paukenschlag nach dem Bericht zur Lage der Nation

от Frank Priess

Calderón bildet Kabinett um und löst drei Ministerien auf
Erst der Bericht zur Lage der Nation mit einer schonungslosen Analyse, dann die ersten Taten: Präsident Felipe Calderón hat sein Kabinett auf drei wichtigen Positionen umgebildet und angekündigt, dem Kongress im Rahmen des Haushaltspaketes 2010 die Auflösung von drei weiteren Ministerien vorzuschlagen. Gleichzeitig will der die öffentliche Verwaltung straffen, mehr Geld für gezielte Sozialprogramme bereitstellen und notwendige Strukturreformen anschieben.

2009

Millennium Challenge Corporation (MCC)

A New Approach to Donor Assistance
In January 2004, the U.S. Congress passed special legislation to establish a new approach to donor assistance in the form of a new program under a new, semi-governmental corporation, the Millennium Challenge Corporation. First, we should consider the principles, intent, and the methodologyof this new MCC approach. Second, we should consider its actual implementation and critiques, including the inevitable operational compromises, problems and resolutions, and concerns. To enhance thebrevity of this document, each item below is abbreviated.

2010

Chronik einer Krise – der Streit um die argentinischen Zentralbankreserven

от Bernd Löhmann

Eigentlich müsste es ruhig zugehen in der argentinischen Politik. Der Kongress hat sich in die Sommerpause verabschiedet. Die großen Zeitungen drucken Sonderseiten über die Erholungs- und Wellnessangebote in den Urlaubszentren an der Atlantikküste. Doch weit gefehlt: Von den Stränden aus verfolgen die Argentinier die Ereignisse in der Hauptstadt, die selbst für das krisenerprobte Land am Río de la Plata ungewöhnlich sind.

2009

Hillary Clinton, deutliche Worte und der Kampf um Ressourcen

от Tinko Weibezahl

John Holmes, britischer Diplomat und UN-Untergeneralsekretär für humanitäre Angelegenheiten, hat es vor eineinhalb Jahren in Bukavu ausgesprochen: Die Situation in der Demokratischen Republik Kongo sei anders, die Größenordnung und die Brutalität übersteigen das menschliche Vorstellungsvermögen. So stand auch der Besuch der US-amerikanischen Außenministerin Hillary Clinton in Kinshasa und Goma im Rahmen ihrer elftägigen Afrikareise ganz im Zeichen des Kampfes gegen die unvorstellbare Gewalt, besonders jene gegenüber Frauen.

2009

Die wirtschaftliche Entwicklung Kambodschas in Zeiten der globalen Krise

от Sonja Meyer

Auch in Kambodscha sind die Auswirkungen der anhaltenden Weltwirtschaftskrise seit der zweiten Jahreshälfte 2008 zunehmend spürbar. Die kambodschanische Wirtschaft hängt stark von ausländischen Investitionen (ca. 60 Prozent der Investitionen in Kambodscha kommen aus dem Ausland) und Exporten ab und ist somit eng in die Entwicklungen auf dem Weltmarkt eingebunden. Abnehmende Nachfrage nach kambodschanischen Pro-dukten in den USA und der EU machen sich vor allem in der Textilindustrie bemerkbar.

2009

„Vamos, Pepe…?“

от Gisela Elsner

Vorwahlen zu den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen
Am 28. Juni fanden in Uruguay Vorwahlen statt. Zumindest hinsichtlich der Entscheidung über die nun jeweils einzigen Kandidaten der Parteien für das Amt des Staatspräsidenten bei den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 25. Oktober 2009 gab es keine Überraschungen. So jedoch nicht vorhersehbar war, dass das Regierungsbündnis Frente Amplio sich nach den vorläufigen Auszählungsergebnissen des Wahlgerichts nicht als stärkste politische Kraft behaupten konnte.

2009

Entscheidungen mit vielen Unwägbarkeiten

от Peter R. Weilemann †, Olaf Wientzek

Der Gipfel der Staats- und Regierungschefs vom 18. und 19. Juni
Im Medieninteresse des ersten Gipfelsder Staats- und Regierungschefs nachden siebten Direktwahlen zum EuropäischenParlament stand die Frage nachdem künftigen Kommissionspräsidenten.Der Europäische Rat hat grünesLicht für den bisherigen AmtsinhaberJosé Manuel Barroso gegeben.

за тази серия

Фондация „Конрад Аденауер“ разполага със собствени представителства в 70 държави на пет континента. Чуждестранните локални сътрудници могат да ви информира от първа ръка относно актуалните събития и пълносрочните проекти във вашата държава. В „Локална информация“ те предлагат на потребителите на уебсайта на фондация „Конрад Аденауер“ ексклузивни анализи, историческа информация и оценки.

информация за поръчка

издател

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.