Události

dnes

I

2021

Wie gestalte ich eine erfolgreiche Online-Kampagne?
Online-Seminar via Zoom

I

2021

Wie gestalte ich eine erfolgreiche Online-Kampagne?
Online-Seminar via Zoom
dozvíte se více

I

2021

„Papiertiger Europäische Union?“
Ist die EU durch Krisen geschwächt?

I

2021

„Papiertiger Europäische Union?“
Ist die EU durch Krisen geschwächt?
dozvíte se více

I

2021

ausgebucht
Staatsterror „im Namen des Volkes“
Justiz im Nationalsozialismus
ausgebucht

I

2021

Staatsterror „im Namen des Volkes“
Justiz im Nationalsozialismus
dozvíte se více

I

2021

Zoom-Konferenz
Free at last?
The strange alliance between new nationalism and EU membership

I

2021

Zoom-Konferenz
Free at last?
The strange alliance between new nationalism and EU membership
dozvíte se více
— 16 Položek na stránku
Je zobrazeno 16 položek.

Seminář

Menschen begeistern, politische Ziele erreichen

Was politische Führungskräfte leisten müssen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre politischen Kenntnisse vertiefen und so motiviert werden, sich in ihrem persönlichen Umfeld in Politik und Gesellschaft zu engagieren.

Seminář

Politische Projekte erfolgreich steuern

Neu-Isenburger Seminar

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse der Steuerung von politischen Projekten vertiefen und Möglichkeiten kennen lernen, das erworbene Wissen auf verschiedenen politischen Ebenen anzuwenden.

Seminář

Hessens Zukunft gestalten

Politische Strategien für das 21. Jahrhundert

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse zentraler Themen der Landespolitik vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, welche grundlegenden politischen Entscheidungen das Bundesland Hessen treffen soll, um im globalen Wettbewerb bestehen zu können.

Online-Seminar

Verdun vor 105 Jahren

Brennpunkt des Ersten Weltkrieges, Schlacht und Mahnung

Seminář

Frauen, die die Welt bewegen – Spurensuche in Berlin

Studienseminar für Frauen

Veranstaltung des Frauenkollegs der Konrad-Adenauer-Stiftung

Seminář

Unsere Heimat gestalten

Eine Einführung in die hessische Kommunalpolitik

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen Kenntnisse zentraler Themen der hessischen Kommunalpolitik erhalten und Antworten auf die Frage kennen lernen, welche grundlegenden politischen Entscheidungen das Leben der Menschen in Städten und Gemeinden verbessern können.

Seminář

Die christlich-demokratische Idee

Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik

Dieses Seminar erläutert Geschichte, Organisation und geistige Grundlagen christlich-demokratischer Politik.

Seminář

Hessens Zukunft gestalten

Politische Strategien für das 21. Jahrhundert

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse zentraler Themen der Landespolitik vertiefen und Antworten auf die Frage kennen lernen, welche grundlegenden politischen Entscheidungen das Bundesland Hessen treffen soll, um im globalen Wettbewerb bestehen zu können.

Seminář

Unsere Heimat gestalten

Der Haushaltsplan im kommunalen Rechnungs- und Steuerungssystem

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse im kommunalen Rechnungs- und Steuerungssystem vertiefen und Möglichkeiten kennen lernen, das erworbene Wissen auf kommunaler Ebene anzuwenden.

Seminář

Sicher auf dem politischen Parkett

Fuldaer Seminar 7. Oktober 2023

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse in der politischen Kommunikation vertiefen und ihre persönlichen Fähigkeiten, in politischen Umfeldern ihre Argumente im Dialog mit anderen Personen vorzutragen, verbesssern.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Mobilität im 21. Jahrhundert

70 Prozent der kolumbianischen Bevölkerung leben in den großen Städten des Landes. Kolumbien verliert jährlich ca. 2 Prozent des Bruttosozialprodukts aufgrund von Verkehrsstaus und ein Kolumbianer verbringt ca. 20 Tage pro Jahr in einem Bus, um zur Arbeit zu kommen. Umweltfreundliche und nachhaltige Lösungen für den Verkehr in den Großstädten sind daher dringliche Themen für die Entscheidungsträger in Kolumbien.

Mongolei – Objekt der Begierde der Großmächte?

6. Mongolisch-Deutsches Forum in Berlin

Deutschland und die Mongolei pflegen seit vielen Jahren enge und freundschaftliche Beziehungen. Die Bundesrepublik gehört zu den verlässlichsten außenpolitischen Partner eines Landes, deren drei Millionen Einwohner, aber beinahe 30 Millionen Weidetiere sich das Vierfache der Fläche Deutschlands teilen. Wertvolle Rohstoffvorkommen und seine strategische Lage in Nord- und Zentralasien haben die Erben Dschingis Khans zum begehrten Objekt der Großmächte und internationalen Konzerne werden lassen.

Motor der Gesellschaft statt fünftes Rad am Wagen

Am 17. Juni versammelten sich auf Initiative von Dr. Carsten Dethlefs und Rükiye Ray einige Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung in Hamburg, um das Thema „Menschen mit Behinderung als Leistungsfaktor in der Sozialen Marktwirtschaft“ zu diskutieren.

Mufti aus Ägypten zu Gast in der Stiftung

Bericht zum Besuch des Muftis von Ägypten, Prof. Dr. Aly Gomaa, in der Konrad-Adenauer-Stiftung anlässlich des Kolloquiums "Wie demokratisch ist der Islam?" am 19.04.2005 in Berlin.

KAS

Multilateralismus stärken – Herausforderungen und Strategien

Eröffnung Auslandsbüro „Multilateraler Dialog“ in Genf

Internationale Institutionen, die Stützpfeiler einer werte- und regelbasierten Weltordnung, stehen unter schwerem Beschuss: Blockadepolitik, Regelbeugung und Reformverweigerung durch einige ihrer Mitglieder behindern ihre Arbeit. Welche Perspektiven gibt es für Reformen? Wie können Kenntnis und Akzeptanz internationaler Institutionen verbessert werden? Diese Fragen standen im Zentrum der Diskussionsveranstaltung „Multilateralismus stärken – Herausforderungen und Strategien“ mit dem stellvertretenden Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hermann Gröhe MdB (stellv. Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion) und dem stellvertretenden Generaldirektor der WTO, Dr. Karl Brauner, im Rahmen der Eröffnung des neuen Auslandsbüros „Multilateraler Dialog“ der Konrad-Adenauer-Stiftung am 27. März in Genf.

Multilateralismus und Partnerschaften mit ernstzunehmenden Demokratien

Die Konrad-Adenauer-Stiftung eröffnet in Wien ihr neues Büro Multilateraler Dialog

Rund 200 hochrangige Gäste waren in das altehrwürdige Grand Hotel am Kärtner Ring gekommen, um die Eröffnung des neuen Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Wien zu feiern. Die Präsenz in der österreichischen Hauptstadt soll den Multilateralismus stärken und funktionierende Partnerschaften mit ernstzunehmenden Demokratien festigen.

Multimediaseite berichtet über Kooperationsreise nach Israel

Schon seit einigen Jahren arbeiten das Ernst-Ludwig-Ehrlich Studienwerk für jüdische Begabtenförderung und die Konrad-Adenauer-Stiftung auf verschiedenen Ebenen sehr erfolgreich zusammen. Das Multimediaprojekt „Verstehen versuchen“ dokumentiert eine Kooperationsreise einer aus beiden Studienförderbereichen zusammengesetzten Gruppe nach Israel.

Multiplikatoren politischer Bildung aus Georgien und Armenien

Besuch in Berlin und Dresden

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat diese Woche Lehrer und Dozenten aus Armenien und Georgien eingeladen, Schwerpunkte der politischen Bildungsarbeit und die zugehörigen Institutionen kennenzulernen.

Museum für Jüdische Geschichte in Polen

Bilder zur Präsentation des Projektes

Die Magie des Futuristischen trifft auf die Magie einer über tausendjährigen Kultur. So das Ziel des neuen Jüdischen Museums in Warschau. Es soll nicht allein an die Ermordung der polnischen Juden erinnern, sondern vielmehr auch ihre Geschichte und Kultur dargestellen. Der Baubeginn ist für Mitte 2007 vorgesehen. Am 14. Juni 2006 stellte die KAS das Projekt vor.

Musik auf der Altstipendiaten-Jahrestagung 2014

Erschienen im KASsiber (Zeitung der Altstipendiaten)

Im Rahmen der Altstipendiatentagung in Magdeburg wurde viel musiziert: Stipendiaten und Altstipendiaten probten in Magdeburg eine Woche lang für das gemeinsame Konzert des Orchesters und des Kammerchors der KAS, das am Freitagabend unter dem Motto „Otto musiziert“ in Rahmen der Altstipendiatentagung in der St. Petri Kirche stattfand.