Události

dnes

V

2022

-

VI

2022

Griante-Cadenabbia (CO)
Deutschland und die Transatlantische Partnerscaft
Auslandstagung in der Villa La Collina am Comer See

V

2022

Quo vadis Europa?
Schlesien – Nachbar und Partnerregion in Europa

V

2022

Eine Welt hinter Stacheldraht
Gedenkstättenreise nach Auschwitz und Krakau

V

2022

-

VII

2022

Demokratie und Wahlrecht
Praxisorientierter Kurs in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Internationales Recht - CEDIN
— 8 Položek na stránku
Je zobrazeno 1 - 8 položek z celkového počtu 12.

Přednáška

Sicherheitspolitik Brandenburgs: Grenzschutz und Migration

Veranstaltung in der Reihe Politik & Sicherheit

Diskuse

Das Ende oder der Anfang der Demokratie? Multiple Proteste in der Gesellschaft gegen die Gesellschaft

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Warum nichts bleibt, wie es ist - Von Transformation und Wandel in Kultur und Gesellschaft"

In Kooperation mit der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek

Live-Stream

EVP-Kongress 2022

Die Zukunft Europas im Lichte des Krieges in der Ukraine

Seminář

ausgebucht

Schülerseminar zum Thema „Medien und Demokratie“

Schulveranstaltung

Událost

Hommage für Max Hollein

Feierliche Ehrung

Max Hollein wird als herausragende Persönlichkeit der deutschsprachigen Kultur in der Konrad-Adenauer-Stiftung geehrt

Seminář

Nachhaltige Geld- und Finanzpolitik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft

Vertrauen durch Finanzstabilität

„Wir werden die Preisstabilität auch dann sichern, wenn es zu Konflikten mit Zielen anderer Politikbereiche kommt. Genau für diesen Fall wurde den Notenbanken die Unabhängigkeit gewährt.“

Seminář

Frauen im Erwerbsleben und in der Rente

Der kleine Unterschied und seine große Wirkung auf die Alterssicherung

Diskuse

Forum 20. Juli 1944 – Vermächtnis und Zukunftsauftrag

Die Behandlung des Widerstands im Schulunterricht

In Kooperation mit der Stiftung 20. Juli 1944 erinnert die Konrad-Adenauer-Stiftung jedes Jahr an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Nur wer diese Vergangenheit kennt, ist gewappnet, neuen extremistischen Gefahren entgegenzutreten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung soll der Austausch mit jungen Menschen stehen: Was bedeutet Widerstand für sie heute? Wie kann jeder und jede im Alltag Zivilcourage zeigen? Ziel ist es, an die Widerstandskämpfer zu erinnern, Brücken ins Heute zu schlagen und vor extremistischen Ideologien zu schützen.

Seminář

Berlin - kulturelle und religiöse Vielfalt in Geschichte und Gegenwart

Seminar für religiös interessierte Bürger

Program studií a informací

ausgebucht

Exkursion in die Gedenkstätte Bergen-Belsen

Schulveranstaltung

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

NSi

Politische Analyse und Kommunikation der NSi

2. Workshop

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem NSi-Bildungsinstitut: Dr. Janez Evangelist Krek (IJEK) der slowenischen Partei "Neues Slowenien" am 18. bis 19. Februar 2022 in Portorož ein Workshop der Reihe: "Politische Analyse und Kommunikation". Im Rahmen des Workshops diskutierte der NSi-Parteivorsitzende, Matej Tonin zusammen mit dem NSi-Generalsekretär Robert Ilc mit Kommunikationsexperten über die Merkmale der Wählerschaft, die Bedeutung der politischen Kommunikation und Modelle der Medienkommunikation.

KAS Kroatien

30 Years of Croatian-German Diplomatic Relations

Remembering the Past and looking Forward into the Future

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) am 18. Februar 2022 in Zagreb eine hybride Diskussionsrunde hinsichtlich des 30. Jubiläums der Anerkennung Kroatiens zum Thema "30 Years Croatian-German Diplomatic Relations". Während der Veranstaltung diskutierte die Vorsitzende der EVP-Frauenvereinigung, Vorsitzende des Robert-Schuman-Instituts und Mitglied der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Doris Pack mit dem Berater des kroatischen Ministerpräsidenten für auswärtige Angelegenheiten und Verteidigung, stellv. Ministerpräsident der Republik Kroatien a.D. und Außenminister der Republik Kroatien a.D., Dr. Mate Granić über die guten diplomatischen und bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Kroatien seit seiner Unabhängigkeit. An der Veranstaltung nahmen auch per Videolink der deutsche Botschafter in Kroatien, Dr. Robert Klinke sowie der kroatische Botschafter in Deutschland, Gordan Bakota, teil.

Rencontre des partenaires 2022 avec des représentants des organisations partenaires de la KAS

Le 18 février 2022, le programme régional pour le Dialogue Politique en Afrique de l'Ouest (PDWA) de la Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) a accueilli diverses organisations partenaires pour la rencontre annuelle de présentation de vœux, dans le jardin de ses locaux sis à Cocody Lycée classique, Rue Flamboyants.

Problemfall Belarus – Lukaschenko und die Grenzen der EU

Online Veranstaltung

Social Inclusion

Human Security of Vulnerable Persons – Risks and Hidden Potential

Groups of the elderly, disable, poor, homeless, parolees/released prisoners, young mothers, and migrant workers are considered the most vulnerable population. Their vulnerability arises from many factors such as social stigma, a lack of training and opportunities in employment, career advancement, and income-generating activities; as well as a lack of information and knowledge exchange. More importantly, these groups of people tend to do not have enough power and abilities to cope with the hardships when they occur.

KAS Kroatien

Frauen in der Politik - Alumni-Treffen

Alumni-Treffen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) am 18. Februar 2022 in Rovinj ein Alumni-Treffen der Teilnehmerinnen des Seminars "Frauen in der Politik". In Anwesenheit der Vorsitzenden der EVP-Frauenvereinigung, Vorsitzenden des Robert-Schuman-Instituts und Mitglieds der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Doris Pack, diskutierten Teilnehmerinnen aus allen Alumni-Jahrgängen über die Rolle der Frauen in der Politik sowie über aktuelle Herausforderungen Kroatiens.

Droits fonciers et économiques des femmes

Atelier de renforcement des capacités d'action communale des conseillères élues

Les jeudi 17 et vendredi 18 février 2022 s'est tenu à l'hôtel NIFUR de Bohicon, à environ 120 km de Cotonou, un atelier de renforcement des capacités d'action communale des conseillères élues sur le thème des droits fonciers et économiques des femmes.

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des venezolanischen Stromsektors

VORSCHLÄGE FÜR DIE GEGENWART UND ZUKUNFT DER WIRTSCHAFT IN VENEZUELA

Am 18. Februar 2022 veranstaltete die Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Katholischen Universität Andrés Bello über die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften das Forum "Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des venezolanischen Elektrizitätssektors" im Rahmen des Diskussionszyklus des Projekts "Vorschläge für die Gegenwart und Zukunft der Wirtschaft in Venezuela".

Adobe Stock / Curioso Photography

Perspektiven für Südostasien

Chinas Sicherheits- und Verteidigungskooperation in Südostasien und mögliche deutsche und europäische Antworten

Am 18. Januar 2022 veranstalteten das KAS-Referat Asien und Pazifik (Berlin) und der Multinationale Entwicklungsdialog der KAS in Brüssel gemeinsam eine geschlossene Online-Veranstaltung zur Diskussion über die sicherheits- und verteidigungspolitische Zusammenarbeit Chinas in Südostasien (SEA) sowie über die neue Politik der Bundesregierung gegenüber der Region. Die Veranstaltung wurde von rund 45 Teilnehmern besucht, die europäische Institutionen, deutsche Ministerien, Botschaften aus der ASEAN-Region und politische Think Tanks vertraten. Sie war die erste einer neuen Dialogreihe mit dem Titel "Südostasien-Perspektiven", die den Dialog zwischen Südostasien und Europa stärken und diese geopolitisch hoch relevante Region auf der politischen Agenda in Deutschland und Europa voranbringen soll.

Prof. Dr. Hans-Joachim Fuchs

Klimawandel (be)trifft uns alle

Grundlagen, mögliche Ursachen und Auswirkungen

Nach einer Begrüßung und Einführung durch das Politische Bildungsforum Rheinland-Pfalz der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. informierte Prof. Dr. Hans-Joachim Fuchs vom Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in diesem Online-Seminar über den aktuellen Forschungsstand zu den Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels.