Události

dnes

II

2021

-

VI

2021

Fakten statt Fakes - der Schulwettbewerb der DigitalAkademie
Zeig' uns deine gute Quelle!

II

2021

-

VI

2021

Fakten statt Fakes - der Schulwettbewerb der DigitalAkademie
Zeig' uns deine gute Quelle!
dozvíte se více

V

2021

Zehn Jahre nach Beginn des "Arabischen Frühlings“
Das Beispiel Tunesien

V

2021

Zehn Jahre nach Beginn des "Arabischen Frühlings“
Das Beispiel Tunesien
dozvíte se více

V

2021

Gesellschaftliche Kollateralschäden in der Corona-Krise?
Die Pandemie und die Folgen

V

2021

Gesellschaftliche Kollateralschäden in der Corona-Krise?
Die Pandemie und die Folgen
dozvíte se více

I

2021

-

VII

2021

DigitalAkademie - 14 Tage 14 Köpfe
Digitale Lebenswelten von Jugendlichen. Von jungen Menschen über junge Menschen.

I

2021

-

VII

2021

DigitalAkademie - 14 Tage 14 Köpfe
Digitale Lebenswelten von Jugendlichen. Von jungen Menschen über junge Menschen.
dozvíte se více
— 8 Položek na stránku
Je zobrazeno 1 - 8 položek z celkového počtu 13.

Online-Seminar

COVID-19 and Public Governance

The Impact of COVID-19 on Election Management and Voting Behavior in South Korea and Europe

Program Digital Expert Dialogue #3 Embassy of the Republic of Korea | KAS Asia/Pacific & Electoral/Social Research

Seminář

Die Volksrepublik China – strategischer Partner oder Systemrivale?

Die Deutsch-Chinesischen Beziehungen

Diskuse

Fake News - Wie informiere ich mich über Nachrichten

Vortragsveranstaltung

Přednáška

Die USA sechs Monate nach der Amtseinführung – was hat sich geändert?

mit Paul Linnarz, Washington

Vortrag und Diskussion als Online-Veranstaltung in Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut Saarland e.V.

Přednáška

Die Zukunft der modernen Volksparteien

mit Dr. Viola Neu

Vortrag als Online-Veranstaltung

Online-Seminar

DOKULIVE: Green New Europe

Multimediale Live-Dokumentation

Rozhovor

"Die Zukunft gestalten wir!"

"Wie wir den lähmenden Zeitgeist endlich überwinden" - Ein Streitgespräch

Der Brandenburger Autor Klaus-Rüdiger Mai hat einen politischen Essay geschrieben, in dem es um die Gestaltung der Zukunft angesichts des Umbruchs geht, in dem wir uns befinden. Über seine Vorschläge wollen wir streiten.

Rozhovor s experty

An Energie gewinnen! – Perspektiven aus Wissenschaft und Politik V

Herausforderungen für eine Energiepolitik der Zukunft – wo wollen wir hin?

Der Bedarf an Energie in unserer Gesellschaft und Wirtschaft ist immens. Doch wie gewinnen wir diese Energie? In einer Vortragsreihe möchte das Regionalbüro Westfalen der Konrad-Adenauer-Stiftung den Forschungsstand und die Perspektiven in der deutschen Energiepolitik gemeinsam mit führenden Wissenschaftlern und politischen Akteuren behandeln.

Seminář

„Frauen netzwerken - Potentiale und Ressourcen erkennen und nutzen“

Seminar für Frauen

Dieses Seminar richtet sich an Frauen, die sich ein Netzwerk aufbauen möchten

Seminář

Sicher auf dem politischen Parkett

Fuldaer Seminar 7. Oktober 2023

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse in der politischen Kommunikation vertiefen und ihre persönlichen Fähigkeiten, in politischen Umfeldern ihre Argumente im Dialog mit anderen Personen vorzutragen, verbesssern.

Deutschland

Afrika

Asien und Pazifik

Europa

Lateinamerika

Nahost

Nordamerika

Bedeutung Martin Luthers für Politik und Gesellschaft heute

Das Engagement der Konrad-Adenauer-Stiftung beim 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg mit der Losung „Du siehst mich“ (Mose 16,13) war vom Reformationsjubiläum geprägt.

Bedeutung von interreligiösem Dialog

Delegation aus Tansania

Am 23. März traf eine Delegation hochrangiger religiöser Würdenträger aus Tansania mit Frank Priess, stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit (EIZ) und Dr. Karlies Abmeier, Leiterin des Teams Religions-, Integrations- und Familienpolitik in der Hauptabteilung Politik und Beratung, zusammen. Thema war die Bedeutung des interreligiösen Dialogs um Extremismus und Radikalismus vorzubeugen.

Bedingt vorbildhaft

Estland, Lettland und Litauen haben den Weg aus der Krise gefunden, scheuen aber die Modellhaftigkeit ihres Tuns

Mit verstärktem Interesse blickt Europa derzeit ins Baltikum in der Hoffnung dort wichtige Erkenntnisse zu gewinnen, wie man erfolgreich die Finanz- und Schuldenkrise bekämpfen kann. Immerhin ist es Litauen, Estland und Lettland nach schweren innerstaatlichen Problemen 2008 gelungen, sich bis heute zu stabilisieren und wieder gute Wirtschaftsdaten vorzulegen. Die Frage, die sich stellt: „Können die baltischen Staaten tatsächlich als Vorbild für Europa dienen?“

Begegnung mit dem Nachbarn (28.04.2003)

Begegnung mit dem Nachbarn - Tagung der KAS

Begegnung mit dem Nachbarn (I). Aspekte österreichischer Gegenwartsliteratur

Bericht von der KAS-Tagung vom vom 28. April 2003

Begegnung mit dem Nachbarn (IV)

Fachtagung über Schweizer Gegenwartsliteratur

In Kooperation mit der Kulturstiftung Pro Helvetia hat die KAS vom 19. bis zum 21. Juni in Eichholz und Bonn mit einer Tagung über die Schweizer Gegenwartsliteratur ihre europäische Reihe „Begegnung mit dem Nachbarn“ fortgesetzt. Michael Böhler, Corina Caduff, Gerhard Lauer u.a. sprachen über Wertkritik bei Frisch und Dürrenmatt, über den literarischen Umgang mit der NS-Vergangenheit, über europäische Identität sowie über das Verhältnis von Sprache und Nation in der viersprachigen Schweiz. Höhepunkt und Abschluß der Tagung war eine Autorenlesung von Adolf Muschg (Präsident der Berliner Akademie der Künste) im Bonner Wissenschaftszentrum.

Begegnungen ermöglichen

KAS-Stipendiaten organisieren Nachbarschaftsfest für Flüchtlinge

Gleich zwanzig Stipendiaten aus den Stuttgarter Hochschulgruppen haben ein Nachbarschaftsfest für Flüchtlinge in Heumaden bei Stuttgart organisiert.

Begegnungen mit dem Nachbarn (28.04.2003) Bilderseite

Begegnungen mit der Geschichte

Deutschlandbilder von Yoram Ben-Zeev, Botschafter des Staates Israel

Zahlreiche wechselnde Einsatzorte sind für einen Diplomaten nichts ungewöhnliches, davon kann Yoram Ben-Zeev ein Lied singen. Für sein Heimatland Israel war er unter anderem in Hong Kong, Manila und Los Angeles tätig. Doch seine Berufung zum israelischen Botschafter in Berlin im Dezember 2007 brachte für ihn ein neues Gefühl beim Ortswechsel mit sich: „Zunächst hatte ich Angst und wusste nicht, wie ich in Deutschland empfangen und behandelt werden würde.“

Begehrte Arktis

Anrainer streiten um Rohstoffe, Seewege und Umweltschutz

Die Arktis wird durch die Folgen des Klimawandels wirtschaftlich hoch interessant. Je mehr das Eis nördlich des 66. Breitengrades schmilzt, umso realistischer wird das, wovon seit jeher geträumt wurde: die vermutlich enormen Erdöl-, Erdgas- und Metallreserven zu fördern und dauerhaft die Nordwestpassage und die Nordroute zu befahren.