Online-Seminar

Die Volksrepublik China als Wirtschaftsmacht – Partner oder Rivale?

Über Zoom (den Anmeldelink erhalten Sie mit der Anmeldung)

Online-Veranstaltung

Podrobnosti

Die Volksrepublik China hat in den vergangenen knapp 40 Jahren einen rasanten ökonomischen Wandel vollzogen, gegenwärtig zählt China zu den größten Volkswirtschaften der Welt. Eine Besonderheit ist, dass die chinesische Wirtschaft weitestgehend staatlich gesteuert wird und somit Politik und Wirtschaft nicht getrennt gedacht werden können. Parallel zu der neu gewonnen wirtschaftlichen Macht baut China seine politische Machtstellung in Asien und in der Weltgemeinschaft aus. Woher stammt das riesige Wachstum? Wieso sind chinesische Produkte in einigen Wirtschaftssektoren so beliebt? Was sind die Stärken und Schwächen der chinesischen Volkswirtschaft? Wie soll sich die Bundesrepublik Deutschland gegenüber dem Wirtschaftsriesen China sowohl ökonomisch als auch politisch verhalten? Welche Rolle spielt das politische System für die weitere wirtschaftliche Entwicklung Chinas und für die Beziehungen zwischen der EU und China? Wie bewerten unsere Bundesregierung und die deutsche Wirtschaft die derzeitige Menschenrechtslage in der Volksrepublik China?

 

Anmeldelink:

https://aoweb.kas.de/KAS_VaAnmeldung/Teilnehmerdaten.aspx?id_v=61915&a_A=1

program

17.00 – 17.05 Uhr                             

Begrüßung

Alexandra Mehnert

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt der

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

17.05 – 18.30 Uhr                             

Die Volksrepublik China als Wirtschaftsmacht –

Partner oder Rivale?

Impuls und Gespräch mit

Michael Winzer

Leiter des Auslandsbüros China der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

                                           

Moderation:

Dr. Franz Kadell

Regierungssprecher a. D. und ehemaliger Chefredakteur der „Volksstimme“

 

 

Konzeption/

Tagesleitung:

Alexandra Mehnert

Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Moritz Lüttich

Referent des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Dr. Franz Kadell

Regierungssprecher a.D. und ehemaliger Chefredakteur der „Volksstimme“

 

Tagungsassistenz:

Anke Zacharias

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Tagungsbüro:

Anja Gutsche

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

Franckestr. 1

39104 Magdeburg

Tel.: 0391 / 520887101

Fax: 0391 / 520887121

E-Mail: anja.gutsche@kas.de

www.kas.de/sachsen-anhalt

 

Veranstaltungsstätte:

Zoom

 

Feedback:

Anregungen, Lob und Kritik können Sie gerne an die Leiterin des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt richten unter alexandra.mehnert@kas.de oder an feedback-pb@kas.de.

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial von den Teilnehmern zeitlich unbegrenzt für online und print erstellte Veranstaltungsberichte, Jahresberichte, Jahresprogramme und Einladungen durch die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden darf. Sollten Sie nicht einverstanden sein, bitten wir um kurze Information vor Ort.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzgrundverordnung verarbeitet. Ihre Daten werden im Rahmen unserer Veranstaltungsorganisation genutzt. Dieser Nutzung stimmen Sie mit Ihrer Anmeldung zu. Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie unter www.kas.de einsehen.

 

 

 

                                                              

Sdílet

do kalendáře

místo

Online

reproduktory

  • Michael Winzer (Leiter des Auslandsbüros China der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.)
    kontakt

    Moritz Lüttich

    moritz lüttich

    Referent des Politischen Bildungsforums Sachsen-Anhalt

    Moritz.Luettich@kas.de +49 391-52088-7103 +49 391-520887-121
    kontakt

    Anja Gutsche

    Anja Gutsche

    Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Sachsen-Anhalt

    anja.gutsche@kas.de +49 0391-52088-7101 +49 0391-52088-7121