Diskuse

Würfeln statt wählen - stärken Bürgerräte das Vertrauen in unsere Demokratie?

Repräsentation und Partizipation Online-Diskussion

Podrobnosti

Immer mehr Bürger fühlen sich von ihrer Regierung weder verstanden noch angemessen vertreten. Als Lösung für dieses Problem erfreut sich eine alte Idee wachsender Popularität: Bürgerräte, die per Los bestimmt werden. Doch was kann man sich unter dieser Art demokratischer Mitbestimmung vorstellen? Sind Bürgerräte eine sinnvolle Ergänzung unserer repräsentativen Demokratie oder eher ein Einfallstor für populistische Wortführer? Liegt in ihnen gar die Zukunft, um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in unser demokratisches System zu erhöhen? Diese Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen und unseren Experten diskutieren und laden Sie herzlich zu unserer digitalen Gesprächsrunde ein!

 

Zu Gast bei unserer Gesprächsrunde sind Prof. Dr. Hans Lietzmann, Politikwissenschaftler der Universität Wuppertal, sowie Claudine Nierth, Vorstandssprecherin von Mehr Demokratie e. V.

 

Moderation: Elke Sieber

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung findet online über Zoom statt. Eine vorherige Installation der App ist nicht erforderlich, Sie benötigen lediglich einen PC, ein Smartphone oder ein Tablet sowie eine stabile Internetverbindung. Die Einwahldaten erhalten Sie rechtzeitig nach Ihrer Anmeldung. 

 

program

19.00 Uhr: Begrüßung

Begrüßung und Einleitung von Elke Susanne Sieber

19.05 Uhr – 19.15 Uhr: Bürgerrat – eine besondere Form der Bürgerbeteiligung

Stefan Schubert, Referent des Regionalbüros Südbaden der Konrad-Adenauer-Stiftung

19.15 Uhr – 19.20 Uhr: Eingangsstatement von Prof. Dr. Hans J. Lietzmann

Prof. Dr. Hans J. Lietzmann ist Experte für Bürgerbeteiligung und seit 2002 Jean-Monnet-Professor für Theorie und Analyse der Europäischen Integration an der Bergischen Universität Wuppertal. Seit 2004 leitet er dort das Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung und seit 2006 ist er Wissenschaftlicher Direktor des Instituts Bürgerschaftliche Politik in Europa. Darüber hinaus ist er Sprecher der Fachgruppe „Politische Kulturforschung“ in der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft.

19.20 Uhr – 19.25 Uhr: Eingangsstatement von Claudine Nierth

Claudine Nierth engagiert sich seit den 1980er Jahren für mehr Bürgerbeteiligung auf Bundesebene. Sie war Mitinitiatorin des ersten Volksbegehrens „Mehr Demokratie in Hamburg“ (1997) und der Volksinitiative „Mehr Demokratie in Schleswig-Holstein“ (2011). Seit 1998 ist sie Bundesvorstandssprecherin von Mehr Demokratie e.V.

19.25 Uhr – 20.15 Uhr: Offene Diskussionsrunde

Moderation: Elke Susanne Sieber

20.15 Uhr – 20.30 Uhr: Gespräche mit unseren Experten in Breakout Rooms

Fragen der Teilnehmenden an die Experten

Sdílet

registrovat do kalendáře

místo

Online via Zoom

reproduktory

  • Prof. Dr. Hans Lietzmann
    • Claudine Nierth
      kontakt

      Stefan Schubert

      Stefan Schubert

      Referent Regionalbüro Südbaden des Politischen Bildungsforums Baden-Württemberg

      stefan.schubert@kas.de +49 761 1564807-3