Analysen und Argumente

Das Verschwinden von Menschen während des kommunistischen Regimes

Diese Publikation ist Teil des Beitrags zur Übergangsjustiz in Albanien von den Partnerinstitutionen OSZE-Präsenz und KAS. Die Autorinnen der Studien sind Mirela Bogdani und Teuta Starova, die auch Mitglieder des Zentrums für Gerechtigkeit und Transformation der Universität Tirana sind

Von internationalen Standards über die tragischen Ausmaße von Menschenrechtsverletzungen im kommunistischen Albanien bis hin zu den Gründen für Verzögerungen bei der Suche und Lokalisierung von vermissten Personen und den zukünftigen Herausforderungen – wir bringen eine Sammlung von Studien mit dem Titel „Das Verschwinden von Personen unter dem kommunistischen Regime“.

Kontakt

Zheni Korçari

Zheni Korcari

Programmkoordinatorin

Zheni.Korcari@kas.de +355 4 22 66 525

Über diese Reihe

Die Reihe informiert in konzentrierter Form über Analysen der Konrad-Adenauer-Stiftung zu relevanten aktuellen Themen. Die einzelnen Ausgaben stellen zentrale Ergebnisse und Empfehlungen eigener und externer Expertinnen und Experten vor, bieten Kurzanalysen von rund fünf Seiten und nennen KAS-Ansprechpartnerinnen.

Dr. Kristin Wesemann

Dr

Leiterin Strategie und Planung

kristin.wesemann@kas.de +49 30 26996-3803

Sophie Steybe

Referentin Publikationen

sophie.steybe@kas.de +49 30 26996-3726