Einblicke

Berichte aus der Konrad-Adenauer-Stiftung

Personalien

Einblicke 4/2000 - Personalien

Plädoyer für den Föderalismus

An eine große Aufgabe hat sich die Stiftung in Mainz gemacht. Es ging um nichts Geringeres als um die Frage, wie der Föderalismus in Deutschland wieder vom Kopf zurück auf die Füße gestellt werden kann, welchen Fehlentwicklungen es gegenzusteuern gilt, wie ein wirklicher, funktionierender Föderalismus aussehen kann.

Standortfaktor Kultur: das Beispiel Dresden

Kultur und Wirtschaft - über die Verbindung dieser beiden Themen ging es beim Regionalseminar der Altstipendiaten in Dresden, einer - traumhaft schönen - Stadt, die für dieses Thema wahrlich geeignet ist.

Tradition fortgesetzt

Besuch amerikanischer Juden in Deutschland

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchten 12 Mitglieder des American Jewish Committee (AJC) Berlin, Thüringen und München. Im Juni dieses Jahres war eine Delegation junger deutscher Führungskräfte in den Vereinigten Staaten zu Gast gewesen. Es handelte sich um das 20. Austauschprogramm zwischen der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem AJC.

Unterstützung für den Mittelstand

Forum in Berlin

Der Mittelstand ist der Kern unserer Wirtschaft, die Stärke unserer sozialen Marktwirtschaft.“ Gerade die kleinen Betriebe sind die einzige zuverlässige Jobmaschine. Deshalb ist es alarmierend, dass viele Mittelständler sich von der Politik der Bundesregierung übergangen fühlen.

Wahlkämpfe in Lateinamerika

Zwischen Marketing und Ideen

Trastienda de una elección ist der Titel eines Buches, mit dem die Konrad-Adenauer-Stiftung jetzt den zurückliegenden Präsidentschaftswahlkampf in Argentinien dokumentiert.

Waren Sie auf der Expo?

Trotz alledem: Die Weltausstellung war ein Erfolg

Ist Ihnen der scheue Elch in der finnischen Seenlandschaft begegnet? Oder haben Sie den springenden Geysir im blauen Würfel der Isländer bewundert? Wenn ja, müssen wir Ihnen nichts mehr erzählen. Sie haben ein Riesenfest erlebt, das Deutschland für die Welt veranstaltet hat. In Hannover hat sich ein tolerantes und entspanntes Deutschland präsentiert, die Besucher der Weltausstellung konnten mit den verschiedensten Nationen feiern und vor allem Freunde finden.

Zehn Jahre deutsche Einheit

Gesprächsforum der Konrad-Adenauer-Stiftung in Erfurt

Nachdrücklich für den 3.Oktober als nationalen Feiertag sprach sich Ministerpräsident Dr. Bernhard Vogel im Rahmen eines hochkarätig besetzten Gesprächsforums des Bildungswerkes Erfurt zum Thema „Zehn Jahre deutsche Einheit - Ein Rückblick für die Zukunft“ aus.

„Leitbilder in der Spaßgesellschaft: Nur noch Powerfrauen und neue Männer?“

So lautete der Titel des frauenpolitischen Kongresses der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Commerzbank in Frankfurt. 170 Frauen und Männer, die zu der Veranstaltung des Teams Frauenund Familienpolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung gekommen waren, erlebten spannende Diskussionen über die Frage, wie sich Frauen – vereinzelt auch Männer - von alten Rollenbildern entfernen und stellwelche Modelle zukünftig für sie wegweisend sein könnten.

„Verbotsdebatte greift zu kurz“

Konrad-Adenauer-Stiftung legt Studie zu Rechtsextremismus vor

Eine eigene wissenschaftliche Studie zu den „Aktuellen Entwicklungen im deutschen Rechtsextremismus“ stellte die Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin vor. Autor ist der wissenschaftliche Mitarbeiter an der Professur politische Systeme, politische Institutionen der TU Chemnitz, Dr. Steffen Kailitz.

Über diese Reihe

Die Herausgabe der "Einblicke" ist ausgesetzt. "Einblicke" hat alle drei Monate über die Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung berichtet.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Kristina Thiele

Kristina Thiele bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin

Kristina.Thiele@kas.de +49 2241 246-2530 +49 2241 246-2591