Einzeltitel

ABC der Verwaltungsverantwortlichkeiten im Öffentlichen Dienst

Ein Leitfaden zur Gewährleistung von Transparenz im Öffentlichen Dienst

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Mexiko veröffentlicht in Zusammenarbeit mit der Asociación Nacional de Alcaldes (ANAC; Nationale Vereinigung der Bürgermeister) das „ABC der Verwaltungsverantwortlichkeiten im Öffentlichen Dienst“. In dem Leitfaden wird aufgezeigt, wie wichtig die Aufsicht im Öffentlichen Dienst ist, um sicherzustellen, dass transparent nachvollziehbar ist, wie Beamte und Angestellte ihre Aufgaben ausüben, und zu gewährleisten, dass diese politisch, strafrechtlich, zivil und administrativ zur Verantwortung gezogen werden können.

Das mexikanische Disziplinarrecht wurde in einem jahrzehntelangen Prozess geschaffen. Lange koexistierten verschiedene Gesetze über die Zuständigkeiten im Öffentlichen Dienst und auch die Kommunen konnten ihre eigenen Gesetze erlassen. Erst 2016 wurde mit dem Gesetz über die Verwaltungszuständigkeiten (Ley General de Responsabilidades Administrativas) eine einheitliche Gesetzgebung geschaffen und das Sistema Nacional Anticorrupción (SNA; Nationales Antikorruptionssystem) entwickelt.

Das ABC behandelt auf Grundlage dieser Gesetzgebung wesentliche Aspekte des Verwaltungsalltags, sowie potentielle Machtverschiebungen, die auch Korruption implizieren können, und entsprechende Sanktionierungsmaßnahmen. Es untersucht zudem die Struktur des SNA, welches entwickelt wurde, um das Problem der Korruption unter Berücksichtigung der Besonderheiten im föderalen System anzugehen.

Wir laden Sie dazu ein, diesen Leitfaden zu lesen. Die digitale Version können Sie hier herunterladen. Wahlweise lassen wir Ihnen gerne ein gedrucktes Exemplar zukommen. Wenden Sie sich dafür an kasmex@kas.de.

Ansprechpartner

Natalia Arriaga

Natalia  Arriaga Garduño bild

Projektmanagerin

natalia.arriaga@kas.de +52 55 5566 4599