Einzeltitel

Studie zum rechtlichen Schutz von Journalisten in der Mongolei

In einer neuen KAS-Studie wird die rechtliche Situation von Journalisten in der Mongolei umfassend beleuchtet.

Die Unabhängigkeit von mongolischen Medienorganisationen und Journalisten wird durch das Fehlen eines spezifischen Gesetzes zu ihrem Schutz gefährdet.

Bisher ist es nicht gelungen, ein entsprechendes rechtliches Umfeld zu schaffen. In Zusammenarbeit mit einem Team von Journalisten und Anwälten des PIKAS-Journalism-Media-Team, einer Alumni-Initiative der KAS für Journalismus, hat die KAS deshalb ein Empfehlungspapier erarbeitet. In diesem werden sowohl bestehende Defizite, als auch konkrete Anforderungen an ein solches Gesetz benannt.

Ansprechpartner

Ganzaya Sengee

Ganzaya Sengee bild

Projektmanagerin

Zaya.Sengee@kas.de +976 11 31 91 35/36 +976 11 31 91 37

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Mongolei