Einzeltitel

Freiwilliges Soziales Jahr bei der Konrad-Adenauer-Stiftung Südbaden

von Tessa Hurth

- abwechslungsreich, spannend und informativ!

Halbzeitbericht über mein Freiwilliges Soziales Jahr vom September bis Februar im Regionalbüro Südbaden der Konrad-Adenauer-Stiftung

Nachdem nun schon die Hälfte meines 6 monatigen Freiwilligen Sozialen Jahr  in der Konrad-Adenauer-Stiftung im Regionalbüro Südbaden vorbei ist, ist es an der Zeit die letzten Wochen Revue passieren zu lassen.

Ich erhielt nicht nur interessante Einblicke in die politische Bildungsarbeit, sondern konnte auch viele neue Erfahrungen und Eindrücke auf den Seminaren, Abendveranstaltungen, Schulveranstaltungen, und Infoständen sammeln.

Während in den ersten Wochen noch vieles neu war und man sich erst an die vielen unbekannten Programme gewöhnen musste, habe ich mich mit der Zeit gut eingelebt.
Neben dem Büroalltag bieteten die zahlreichen Abendveranstaltung ausreichend  Abwechslung im Arbeitstag meines FSJ.

 
Gleich schon am  Anfang des FSJ im September hatte ich die Möglichkeit, als Tagungsassistentin ein Seminar in Straßburg über die aktuelle  französische Politik, das deutsch-französische Verhältnis sowie Aufbau und Funktion des politischen Systems  mit zu begleiten. So konnte ich die Abläufe und Organisation eines Seminars schon früh kennenlernen.
 


Neben den Schulveranstaltungen gab es natürlich auch zahlreiche Abendveranstaltung wie zum Beispiel die Vorführung des Films „Ballon“ am Tag der Deutschen Einheit.  Basierend auf einer wahren Geschichte wurde die spektakuläre Flucht zweier Familien aus der DDR im Jahre 1979 in einem selbstgebauten Ballon verfilmt . Der Kinothriller führte eindrücklich vor Augen, welche für Risiken Familien auf sich genommen hatten, um der Unterdrückung und dem Überwachungsapparat der Staatssicherheit in der DDR zu entfliehen. Dies hinterließ einen nachhaltigen Eindruck.
 


Besonders positiv wird mir der Aufenthalt des „Adenauer on Tour“  Buses in Offenburg anlässlich des Inkrafttreten des Grundgesetzes vor 70 Jahren in Erinnerung bleiben. Neben vielen interessanten und lebhaften Gesprächen unter anderem über unsere Demokratie und dem Klimaschutz mit den Passanten in der Fußgängerzone, ergab sich auch gleichzeitig die Möglichkeit sich mit der FSJlerin aus Stuttgart auszutauschen.
 


Auf dem Bezirksparteitag der CDU Südbaden in Durbach organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung Südbaden einen Infostand, der Auskunft über die politischen Bildungsangebote der Konrad-Adenauer-Stiftung  in Südbaden gab. Neben der Begleitung des Infostandes erlebte ich live die Abläufe eines Parteitages inklusive Beratung von Anträgen mit und konnte ebenso Vertreter des Land-sowie Bundestages treffen.
Auch beim Forum mit dem Bundestagsabgeordneten Matern von Marschall  und dem Gesandten der Botschaft der Ukraine Rostyslav Ogryzko über die aktuelle Situation in der Ukraine erhielt man informative Einblicke und Kenntnisse in die internationale und europäische Außenpolitik.
 


Neben der Aufgabe mich um das Catering zu kümmern, konnte ich zusätzlich mein Wissen  und Verständnis des bisher eher unbekannten Landes der Ukraine erweitern.


Ich freue mich noch auf die restlichen drei Monate mit vielen weiteren spannenden Aufgaben und  Veranstaltungen.
Ab März hat das Regionalbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Freiburg wieder ein FSJ Platz frei.

 


Ich kann jungen Menschen, die sich für Politik interessieren und praktische Erfahrungen in der politischen Bildungsarbeit sammeln wollen ein FSJ bei der Konrad-Adenauer-Stiftung weiterempfehlen!