KAS / Stefan Stahlberg

Kinder und Jugend

Kinder und Jugend

Ich weiß nicht, wer ich bin. Aber das Leben ist zum Lernen da.

Joni Mitchell, Musikerin und Malerin

In Kindern und der Jugend liegt die Zukunft unseres Landes – das ist für uns mehr als ein Allgemeinplatz. Wir setzen uns mit ganzer Kraft dafür ein, Kindern und jungen Menschen gute Startbedingungen zu eröffnen, in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt. Unser Engagement speist sich aus der christlichen Überzeugung, dass jeder Mensch als Abbild des Schöpfers denselben Wert und dieselbe Würde hat.

 

Offenes Ohr für Lebenssituationen Heranwachsender

Wir analysieren mit Studien und Meta-Studien die Situation von Kindern und jungen Menschen. „Wie sind die Bedingungen ihres Aufwachsens?“ fragen wir und nehmen dabei auch Eltern, Bildungsinstitutionen, die Arbeitswelt und gesellschaftliche Entwicklungen in den Blick. Aber auch den aktuellen Wünschen, Bedürfnissen, Träumen und Ängsten von Kindern und den Generationen „Y“ und „Z“ sind wir auf der Spur. Dazu stehen wir im engen Austausch mit der Praxis in Bildung und Jugendarbeit sowie der Wissenschaft. Wir bauen eine Brücke von der Lebensrealität und der Wissenschaft hin zu politisch Verantwortlichen auf allen Ebenen.

 

Kinder und junge Menschen in ihrer Heterogenität fördern und fordern

Das Aufwachsen von Kindern in Deutschland gestaltet sich immer noch in großer Abhängigkeit von der Herkunftsfamilie. Wir schaffen durch unsere Förderung, z.B. von jungen Menschen aus Nicht-Akademiker-Familien, ein Stück Chancengerechtigkeit. Aber auch die Förderung von Hochbegabten macht einen großen Teil unserer Arbeit aus. Wir bieten in unseren Publikationen Raum für innovative Förder- und Bildungskonzepte in Deutschland und anderen Ländern der Welt, wie z.B. Skandinavien oder Neuseeland.

 

Demokratie ist kein Selbstläufer

Demokratie verstehen wir als unser kostbares Erbe, das wir mit jungen Generationen gemeinsam gestalten möchten. Demokratie ist für uns ein Wert, der das Alltagsleben und die Art des Miteinanders von Menschen prägt und die Humanität von Gesellschaften trägt. Gleichzeitig nehmen wir antidemokratische Tendenzen in unserer Gesellschaft aufmerksam wahr. Wir bieten Räume der Begegnung und Weiterbildung in denen Themen, die für eine lebendige Demokratie wichtig sind, im Gespräch erörtert und diskutiert werden. Wir achten darauf, dass sich in diesen Räumen auch junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen, die in Deutschland 40 Prozent der jungen Generation ausmachen.

 

Wir sind offen für Innovation

Wir profitieren von der Erfahrung, der Energie und dem Mut unserer jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie füllen die Räume von Social Media, sie sind unsere Praxis-Expertinnen und -Experten für all das, was junge Menschen bewegt. Themen wie Einsamkeit oder Freundschaft sind keine typischen Stiftungsthemen, auch Poster zum Thema Interkulturelles Lernen, die in Kitas, Grundschulen oder Familienbildungsorten für den praktischen Einsatz konzipiert wurden, gehören nicht zu unserem Kerngeschäft. Aber wir merken, dass wir als Stiftung davon profitieren können, wenn wir Raum auch für Experimente lassen.


Praxisprojekt zur interkulturellen Bildung: ICOON for kids & families

Die Norbert-Lammert-Stiftung und die Konrad-Adenauer-Stiftung möchten pädagogische Fachkräfte und Ehrenamtliche in ihrer täglichen Arbeit in den Institutionen für Bildung von Kindern und Familien unterstützen. Das gilt besonders auch für den Erwerb von interkultureller Kompetenz, weisen doch fast 40 Prozent aller Kinder in Deutschland eine Zuwanderungsgeschichte auf. Themen sind: Ermutigung (2016) - Heimat (2019) - Freundschaft (2021). Die großen, beidseitig bedruckten Poster (z.B. zum Gebrauch in Klassenräumen) und erklärenden Flyer sollen alle unterstützen, denen der gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland am Herzen liegt.

Icoon for kids – Brückenbauplakat I

Bitte klicken Sie hier, um die Inhalte anzuzeigen.
Oder passen Sie Ihre Cookie-Einstellungen unter kas.de/Datenschutz an.

ICOON for kids & families – Brückenbauplakat

Youtube

Das Icoon for kids – Brückenbauplakat möchte für geflüchtete Kinder eine positive emotionale Brücke bauen zwischen liebgewordenen Dingen, die in der Heimat zurückgelassen wurden, die aber auch in Deutschland zu finden sind wie z.B. Blumen, Tiere, Fußball und natürlich Schulen und Menschen die bei Krankheit helfen. Das Poster geht davon aus, dass es vieles gibt, was Kinder auf der ganzen Welt lieben und betont die GEMEINSAMKEITEN zwischen nach Deutschland geflüchteten Kindern und den Kindern, die schon lange hier leben.

Der bewusst „leichtfüßige“ Ansatz wie z.B. der Verzicht auf Artikel und Reduktion der Themen, soll Ängste nehmen, die angesichts der oft doppelten Herausforderung des Lernen einer neuen Sprache und unbekannter Schriftzeichen leicht entstehen können.

Ziel ist, Spaß, Freude, Neugierde und damit Mut zu wecken, Resilienz und Eigenaktivität zu stärken.

Zielgruppe sind Kinder im Vor- und Grundschulalter, eine Gruppe, für die aktuelle UNICEF-Studien größere Aufmerksamkeit fordern, wozu auch „strukturiere Spiel- und Lernangebote“ gehörten (UNICEF-Lagebericht zur Situation der Flüchtlingskinder in Deutschland, Juni 2016). Das Poster ist offen für didaktische Gestaltung, wie z.B. das Einfügen der Artikel oder die Nutzung der Themen als Einstieg in vertieftes Wissen und kann überall dort Verwendung finden, wo geflüchtete Kinder leben.

Gosia Warrink, Katja Koeberlin, Monika Pfau (AMBERPRESS) verfügen über viel Erfahrung im Bereich der Bildsprache und der syrische Journalist Ramy Al-Asheq bringt die Perspektive von Kindern des arabischsprachigen Kulturkreises mit ein.

An die Kinder die schon seit ihrer Geburt in Deutschland leben, sendet das Poster zwei Botschaften:

  • es gibt viele Gemeinsamkeiten mit geflüchteten Kindern
  • das Land in dem wir aufwachsen, hat ein offenes Auge für Schönheit und ein Herz für Kinder

Das Poster ist leider vergriffen. Alternativ bieten wir das Poster auch zum Herunterladen an:

Icoon for kids & families – Brückenbauplakat II

ICOON for kids & families

 

Das Plakat und die Online-Materialien richten sich an alle jungen Eltern und Kinder (im Kita-u. Grundschulalter), die in Deutschland leben und gerne singen; das Plakat (A1) zeigt drei deutsche und ein syrisches Lied für Eltern und Kinder (jew. Strophe 1) ; der Flyer erläutert das Konzept; online finden sich zum Ausdrucken die vollständigen Liedtexte; Noten; tänzerische Bewegungsanleitungen; Lieder & Melodien im Playback.

Sie lassen die in den Liedern wohnenden kulturübergreifenden Themen sichtbar werden, wie z.B. die Liebe zu Farben; die Freude an menschlicher Schaffenskraft; der Mond als Gegenstand der Bewunderung oder beliebte Tiere wie Esel und Schafe und schaffen einen vorbereiteten Rahmen der freundlichen Begegnung für alle Eltern mit jüngeren Kindern die in Deutschland leben.

Außerdem vermitteln Plakat und Online-Materialien Heimat als ein Ort, an dem Traditionen gepflegt werden, die, viel öfter als gedacht, kulturübergreifende Themen in sich bergen. Sie können Menschen, unabhängig davon wo sie geboren sind, verbinden und können in Institutionen für Kita- und Grundschulkinder, in Bildungs- und Beratungsorten für Eltern und Familien zum Einsatz kommen.

Das Plakat kann per Mail kostenlos bestellt werden über: ira.tsiflidis@kas.de. Alternativ bieten wir das Plakat und die Online-Materialien auch zum Herunterladen an.

Für Musikprofis finden sich weitere Materialien auf der Seite der Musik-, Grund- und -Mittelschule Ruhstorf a. d. Rott.

Icoon for friends – Brückenbauplakat III

 ICOON for friends Coverbild AMBERPRESS

 

Mit unserem dritten Brückenbauplakat „Icoon for friends“ möchten wir Kinder aus allen Kulturkreisen ermutigen, gute Freundschaften zu schließen. Für Fachkräfte in Institutionen der Bildung und alle, die mit Kindern arbeiten, bieten wir ein niedrigschwelliges, attraktives Praxis-Tool, das den Fokus auf die Persönlichkeitsbildung (social skills) legt. Diese spielt in der Bildung von Kindern kaum eine Rolle, gehört aber laut OECD (Transformative Competencies for 2030) zu den Schlüsselkompetenzen der Zukunft. Unser Plakat, das in aller Kürze durch den begleitenden Flyer erklärt wird, möchte auf diese Lücke aufmerksam machen.

Zugleich möchten wir mit diesem vor Ort direkt einsetzbaren Material, für das Interessierte nicht erst hunderte von Seiten lesen müssen, sondern das die praxisorientierte Quintessenz bietet, ein Zeichen der Wertschätzung setzen. Wertschätzung für all diejenigen, die sich der besonders zeitintensiven und anspruchsvollen (dafür aber wenig prestigereichen) Aufgabe der Bildung und Erziehung von Kindern widmen.

Solange der Vorrat reicht, kann das Poster kostenfrei bestellt werden über selma.belshaku-hohenstein@kas.de. Alternativ bieten wir das Poster auch zum Herunterladen an:

Einzeltitel
kas
1. Oktober 2020
Jetzt lesen

Veranstaltungen zum Thema

Aug

2021

Dresden
Hoch hinaus! - Innovative Technik für eine nachhaltige Zukunft
Jugend-Workshop mit Exkursion

Aug

2021

Dresden
Hoch hinaus! - Innovative Technik für eine nachhaltige Zukunft
Jugend-Workshop mit Exkursion
Mehr erfahren

Sep

2021

Berlin
Der liebevolle Blick: Schlüssel zu einer nachhaltigeren Baukultur
Mission: MitMischen

Sep

2021

Berlin
Der liebevolle Blick: Schlüssel zu einer nachhaltigeren Baukultur
Mission: MitMischen
Mehr erfahren

Sep

2021

Das PolitCamp - Mission: Mitmischen - Innovationen und Ideen für eine nachhaltige Gesellschaft
Workshop für 18- bis 24-Jährige

Sep

2021

Das PolitCamp - Mission: Mitmischen - Innovationen und Ideen für eine nachhaltige Gesellschaft
Workshop für 18- bis 24-Jährige
Mehr erfahren

Sep

2021

Mission: MitMischen
Du hast eine Mission. Du willst die Welt retten. Klimawandel, Nachhaltigkeit , Umweltschutz - das sind deine Themen? Dann mach deine Mission: MitMischen draus!

Sep

2021

Mission: MitMischen
Du hast eine Mission. Du willst die Welt retten. Klimawandel, Nachhaltigkeit , Umweltschutz - das sind deine Themen? Dann mach deine Mission: MitMischen draus!
Mehr erfahren

Mediathek

Diskussionspapier: Die Schule von morgen gestalten
Potenziale der digitalen Bildung
Im Experteninterview erklären unsere Kollegin Frau Felise Maennig-Fortmann und unser Kollegen Dr. Robert Lohmann worauf es bei digitaler Bildung künftig ankommen wird.
Jetzt lesen
„Brittas Chanukka-Woche“, Folge 4
„In der Synagoge“
Leni und Britta nehmen euch mit in die Berliner Synagoge in der Oranienburger Straße. Ihre goldene Kuppel ist ein Wahrzeichen des jüdischen Lebens in Berlin.
„Brittas Chanukka-Woche“, Folge 3
„Wie schmeckt Chanukka?“
Pfannkuchen oder Berliner? Eine Gretchenfrage! Aber ganz egal, wie man sie nennt - sie gehören zu Chanukka. Was sonst noch auf den Tisch kommt, verraten wir euch im Video.
„Brittas Chanukka-Woche“, Folge 2
„Was ist eigentlich Chanukka?“
Heute ist dritter Chanukka-Tag und es ist Zeit für eine kleine Reise zum Ursprung des Chanukkafestes. Schnappt euch ein Heißgetränk und erfahrt mehr über das jüdische Lichterfest.
„Brittas Chanukka-Woche“, Folge 1
„Mit Leni durch Berlin“
Wir haben unsere FSJlerin Britta auf eine kleine Reise geschickt. Zusammen mit Leni, einer jungen Frau, die sich entschieden hat, Rabbinerin zu werden, erkundet sie Berlin.
Seminare für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler
DigitalAkademie – Klicken, Lernen, Wissen
Die DigitalAkademie kommt kostenlos an Schulen in ganz Deutschland. Ziel der Seminare ist u.a., Schülerinnen und Schüler über Chancen und Gefahren sozialer Medien aufzuklären.
Jetzt lesen
Jugendpolitiktag 2018
Wie denkt die Jugend über Künstliche Intelligenz?
Im selbstgedrehten Film der Schülerinnen und Schülern des Filmworkshops beim Jugendpolitiktag geht es um die Frage wie die Jugend über Künstliche Intelligenz denkt.
Jetzt lesen
Jugendpolitiktag 2017
Zukunft. Sorge vs. Zuversicht
In dem Beitrag des Filmworkshops beim Jugendpolitiktag der Konrad-Adenauer-Stiftung geben die jugendlichen Teilnehmer Einblick in ihre Sorgen und Hoffnungen für die Zukunft.
Jugendpolitiktag 2016
"Was uns prägt – Was uns eint"
Im Video erhalten Sie einen Eindruck davon, was die jugendlichen Teilnehmer unseres Jugendpolitiktages 2016 prägt und eint – Ein Film von den Teilnehmern des Filmworkshops.
Jetzt lesen